Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen „Wir haben das als Ehre empfunden“
Vorpommern Grimmen „Wir haben das als Ehre empfunden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.02.2017

Es ist schade“, sagt Hans-Henning Bär und bezieht sich damit auf den heutigen Abend. Denn da wollte der Produktionschef des „Opernale“-Teams aus Jager eigentlich im Löwenschen Saal in Stralsund wieder an den Reglern drehen. Um nochmals einen guten Sound für die 2016 so erfolgreich gelaufene „Zauberfläut“ hinzubekommen. Während eines Bürgerempfanges mit Bundespräsident Joachim Gauck. Aber der ist stark erkältet und musste seine für heute geplanten Abschiedsbesuche in Stralsund und Greifswald absagen. „Nachdem er Montag schon nicht nach Wismar kam, mussten wir damit rechnen“, gesteht Bär. „Klar bedauern wir das, denn alles war gut vorbereitet.“ Die Sängerinnen und Sänger hatten geprobt. Auch Fieken Dunnerwetter, alias Petra Schwaan-Nandke aus Wilmshagen, war ihren Text noch einmal durchgegangen. Und alle Requisiten und Kostüme standen verpackt und abfahrbereit. Unzählige Absprachen habe es zwischen Sundhagen und Berlin gegeben, erklärt der Produktionschef, denn bei solch einem Auftritt bleibe nichts dem Zufall überlassen. Schon ausgangs 2016 hatte sich das Bundespräsidialamt ans Opernale-Team gewandt. „Wir haben das als Ehre empfunden“, meint Bär.

OZ

Mehr zum Thema

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

16.02.2017

Ungefiltert möchte Trump seine Botschaften verbreitet wissen und erweist deswegen Tausenden in Florida die Gunst. Die Bewegung ist begeistert. Immer schärfer keilt der Präsident gegen die Medien - und das verfängt.

19.02.2017

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Lkw-Fahrer wollte auf einer Kreuzung in Stralsund wenden

21.02.2017

24 Geburten in Greifswald / 17 in Stralsund

21.02.2017

Am 23. Februar läuft dänischer Streifen „Adams Äpfel“

21.02.2017
Anzeige