Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen „Wir sind nichts als Sternenstaub“
Vorpommern Grimmen „Wir sind nichts als Sternenstaub“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.06.2016
Erwin Mägdefrau (l.) erklärt Fred und Helga Peglow, Walli Kolberg und Ilse Finck seinen Himmelsglobus. Quelle: Claudia Noatnick

Wir schicken Sonden in die Tiefen des Weltalls, Menschen gehen auf dem Mond spazieren und doch scheinen viele den Blick für den Himmel verloren zu haben. „Das ist schade, denn ohne den Himmel und seine Sterne gäbe es uns gar nicht“, sagt Erwin Mägdefrau. Der Hobbyastronom sorgte damit für Staunen und Aha-Effekte bei seinen Zuhörern, die gestern in das Haus der Arbeiterwohlfahrt gekommen waren. Dort stellte Mägdefrau sich und die Interessengemeinschaft „Sternfreunde Grimmen“ vor, die seit kurzem dort ihr Domizil gefunden hat.

Es ist schade, dass die Menschen den Blick für den Himmel verloren haben.“Erwin Mägdefrau, Hobbyastronom

Der Faszination Sternenhimmel konnte sich Erwin Mägdefrau noch nie entziehen. Schon als Kind habe er gern in den Himmel geschaut, später wurde die Astronomie sein Hobby. Und trennen könne man Sterne und das Leben auf der Erde sowieso nicht. „Wir sind doch alle aus Sternenstaub geboren“, sagt er und entführt seine Zuhörer in eine Welt aus Sonnen, Planeten, Sternen und Kometen.

Dass wir einzigartig seien, glaubt der Hobbyastronom übrigens nicht. „Das zu sagen wäre vermessen“, sagt er. Schließlich sei das Universum unendlich. Und unendlich faszinierend. Vielleicht ein Grund, öfter mal wieder den Blick in den Sternenhimmel zu lenken und den Lauf der Gestirne zu beobachten. „Das war schon spannend“, fand Walli Kolberg. Früher, da habe sie oft in die Sterne gesehen. „Man müsste es wirklich wieder öfter tun“, findet sie.

Die Interessengemeinschaft Sternfreunde bietet auch Beobachtungsabende unter freiem Himmel an, wie Erwin Mägdefrau berichtete. Daran kann jedermann teilnehmen, auch wenn er nicht Mitglied ist. Die Termine erfahren Sie hier in der OSTSEE-ZEITUNG. cn

OZ

In unserer kleinen Serie stellen wir euch heute die Wollschweine vor

24.06.2016

Hansestadt hat die Situation des Gewässers analysieren lassen / Ergebnisse sollen in Pilotprojekt einfließen, wie die Stralsunder Stadtteiche künftig zu entwickeln sind

24.06.2016

Erste E-Tankstelle an der Greifswalder Chaussee / Eine zweite soll bald am Frankendamm installiert werden

24.06.2016
Anzeige