Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Änderungen fürs Gewerbegebiet
Vorpommern Grimmen Änderungen fürs Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.08.2013
Appelshof

In zwei Teilabschnitten des Gewerbegebietes „Pommerndreieck“ können künftig nicht mehr ganz so große Gebäude, wie ursprünglich geplant, entstehen. Per Beschluss änderten die Gemeindevertreter von Süderholz die Bebauungspläne.

„Die derzeitigen Festlegungen treffen nicht die Bedarfe“, sagte Bürgermeister Alexander Benkert (CDU) während der Gemeindevertretersitzung. Anfragen zum Bau von mehrgeschossigen Fabrikgebäuden, die derzeit dort errichtet werden könnten, gebe es nicht. Aus diesem Grund sei eine Anpassung sinnvoll.

Bis jetzt war für das gesamte Gebiet auf Süderholzer Grund- und Boden eine Baumassezahl von 10 vorgesehen. Diese wurde mit dem neuen Beschluss in weiten Teilen auf 6 verringert. Benkert: „Lediglich im hinteren Teil wird die hohe Baumassezahl beibehalten“. Die Baumassezahl (BMZ) gibt an, wie viele Kubikmeter Baumasse je Quadratmeter Grundstücksfläche zulässig sind. Um nicht Ver- und Entsorgungskapazitäten vorzuhalten, die nicht notwendig und von Investoren gewünscht und somit nicht erforderlich sind, wurde die BMZ in den Gebieten herabgesetzt, die relativ nahe an Appelshof und Klevenow liegen. Sollten wider Erwarten baulich größere Investitionen anstehen, seien hierfür Industriegebietsflächen nördlich vorhanden, heißt es in der Begründung zum Beschluss.

aj

Direktkandidat bei der Bundestagswahl: Michael Adomeit will in Berlin dem kleinen Mann auf der Straße eine Stimme geben und baut auf aktivierte Nichtwähler.

27.08.2013

Das Modellvorhaben in der Stralsunder Frankenvorstadt mit Kinderwerft und vielen Projekten ist ein beliebter Treffpunkt.

27.08.2013

Michael Adomeit wurde am 14. Juni 1957 in Stralsund geboren. Er ist geschieden, lebt alleine, mit Shaka, seinem 13 Jahre alten Hund, ...

27.08.2013