Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Berufskraftfahrer werden zur Mangelware

Grimmen Berufskraftfahrer werden zur Mangelware

Ein Ausweg: Wittenhagener Unternehmen (Vorpommern-Rügen) bildet bald selbst Nachwuchs hinterm Steuer aus.

Voriger Artikel
Sundhagen will Radweg auf alter B 96
Nächster Artikel
Brummi-Fahrer dringend gesucht

Fährt für SpeziTrans in Grimmen: Christian Kastner, seit acht Jahren im Unternehmen.

Quelle: Dominique Piterek

Grimmen. Berufskraftfahrer – ein aussterbender Job? Will denn niemand mehr Lkw fahren? Unternehmen werden künftig zunehmend Probleme haben, Ware an den Bestimmungsort zu liefern. Weil Fahrer fehlen. „Es gibt wohl keine Spedition in Mecklenburg-Vorpommern, die das nicht betrifft“, weiß Daniel Gutmann, Geschäftsleiter der Grimmener SpeziTrans & Service GmbH. An Kraftfahrern gebe es im Unternehmen einen „Dauerbedarf von fünf bis siebeneinhalb Prozent“.

26 Laster rollen am Standort Grimmen für das Transport-Unternehmen, 30 Berufskraftfahrer sind derzeit dort beschäftigt. Mit Betriebszugehörigkeiten von bis zu 26 Jahren. „Wir könnten sofort zwei bis drei weitere Fahrer einstellen“, sagt Gutmann. Mehr Probleme werde es in absehbarer Zeit geben. „Zehn bis zwölf Prozent unserer Fahrer gehen pro Jahr in der nächsten Zeit in Rente“, weiß der Geschäftsleiter.

Knapp 30 Lkw mit ebenso vielen Fahrern sind für den Wittenhagener Lebensmittelgroßhandel Bela unterwegs. „Einige Fahrer gehen in Rente, neue kommen nicht nach“, informiert Fuhrparkleiter Peter Berndt. Früher sei ein Lkw-Führerschein für den Job ausreichend gewesen. „Heute müssen Berufskraftfahrer eine dreijährige Ausbildung machen“, erklärt Berndt. Ein privater Lkw-Führerschein könne schon mal 4500 bis 5000 Euro kosten. Danach müsse der Fahrer eine halbjährige Grundqualifikation absolvieren. „Das sind schon Hürden“, weiß Peter Berndt.

Im Unternehmen habe man sich daher dazu entschlossen, ab dem kommenden Jahr selbst Kraftfahrer auszubilden. Zudem versuche man, durch „gute Arbeitsbedingungen und Bezahlung“ neue Fahrer zu gewinnen.

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Discounter
Tedi ist mit seiner Expansionsstrategie nicht allein. Auch Wettbewerber wie Action oder Rusta haben kürzlich ehrgeizige Wachstumspläne präsentiert.

Mit einem zuweilen verwirrenden Angebot aus Schreibwaren, Dekoartikeln und allerlei Krimskrams erobern die Billighändler immer mehr deutsche Städte. Marktführer Tedi will jetzt noch schneller wachsen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.