Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Endlich: Sanierung abgeschlossen

Grimmen Endlich: Sanierung abgeschlossen

IB-Kita „Spatzennest“ zieht Anfang August an den Rodelberg zurück

Voriger Artikel
Betriebskosten: 60 Prozent der Abrechnungen sind fehlerhaft
Nächster Artikel
Sorgenkind Hanglift: Er fährt nicht immer, wie er soll

Im August soll wieder Leben ins „Spatzennest“ einziehen.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Die Sanierungsarbeiten der Kita „Spatzennest“, Träger ist der Internationale Bund (IB), sind abgeschlossen. „Ich bin froh, dass dieses leidige Kapitel ein Ende findet“, sagt Benno Rüster (55, CDU), Bürgermeister der Stadt Grimmen, die Eigentümer der Immobilie ist.

Das leidige Kapitel findet endlich ein Ende.“Benno Rüster, (55, CDU) Bürgermeister Grimmen

Im Juni des vergangenen Jahres wurde Schimmel in dem 1998 errichteten Baukörper festgestellt – verursacht durch einen Wasserschaden. Die Konsequenz für die Kita-Knirpse: Sie mussten umziehen in wesentlich kleinere Unterkünfte in der Brecht-Straße. Ist man seitens der Stadt zunächst von einer Notlösung für drei Monate ausgegangen, musste der Termin für die Fertigstellung der Schimmelsanierung immer wieder nach hinten verschoben werden.

Und auch die Kosten für die Sanierung stiegen damit nicht unerheblich. „Im Haushalt eingeplant waren dafür 500000 Euro, jetzt liegen wir bei circa 750000 Euro“, berichtet das Stadtoberhaupt.

Grund dafür seien zum einen, dass im Laufe der Zeit immer mehr Arbeiten nötig waren „und auch die Preise in der Baubranche gestiegen sind“, wie Rüster informiert.

Jetzt, knapp zehn Monate nachdem die „Spatzen“ ihr Notnest bezogen hatten, gibt es einen festen Umzugstermin. „Am 8. August soll der Kita-Alltag wieder in unserem Haus beginnen“, berichtet die Leiterin Conny Abs-Wolter. Ab Montag erfolge zunächst die Grundreinigung, informiert Rüster. Eine Woche sei dafür seitens der Stadt veranschlagt worden. Eine Woche darauf, ab dem 11. Juli, beginne schließlich der Aufbau der noch eingelagerten Möbel. „Diese Arbeiten übernehmen Mitarbeiter der Stadtwirtschaft und Mitarbeiter des IB“, weiß Conny Abs-Wolter.

Auch im Notnest, der ehemaligen Sparkassenfiliale in der Brecht-Straße 43, werden bereits Kartons gepackt. Umzugsfertig verpackt wird, was nicht mehr unbedingt gebraucht wird. Auch, um einen Raum leer zu räumen. Denn bereits am 25. Juli sollen die Krippenkinder, sie wurden in den vergangenen Monaten in einer Wohnung in der Brecht-Straße 47 betreut, ebenfalls in der Nr. 43 untergebracht werden. „Das ist nur möglich, weil viele Kinder dann im Urlaub sind“, erklärt die Kita-Leiterin. „Und am 6. August ziehen wir dann auch diese Räume komplett leer“, informiert sie über die weitere Planung. Alle Erzieher und die Hausmeister vom IB würden dabei sein. „Und wir hoffen auch auf tatkräftige Unterstützung seitens der Eltern“, bittet die Leiterin. Denn jede helfende Hand werde bei dem Umzug benötigt, damit die Spatzen schon am darauf folgenden Montag ihre Räume am Rodelberg wieder in Beschlag nehmen können. „Für die Gestaltung dieser und der Sanitärbereiche hat die Stadt ein eigenes Farbkonzept erarbeitet“, erzählt Kita-Leiterin Conny Abs-Wolter.

Auch auf dem Außengelände gebe es noch einiges zu tun, bis die Knirpse dort wieder toben können. „Spielgeräte und auch der Rasen wurden in den vergangenen Monaten sehr in Mitleidenschaft gezogen“, erzählt Conny Abs-Wolter. Einiges sei seitens der Stadt jedoch schon wieder hergerichtet worden.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Immer häufiger geht der Mieterverein Vorpommern-Greifswald wegen einbehaltener Kautionen vor Gericht und gewinnt fast immer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist