Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Haustürgeschäfte: Eon will Stadtwerkekunden abwerben

Greifswald Haustürgeschäfte: Eon will Stadtwerkekunden abwerben

Vertriebsmitarbeiter preisen im Auftrag des örtlichen Energieversorgers neue Stromverträge an / Verbraucherzentrale sieht Gebahren kritisch

Greifswald. Angebliche Mitarbeiter des „örtlichen Energieversorgers“ sind gegenwärtig im Stadtgebiet unterwegs, um bei Haustürgeschäften neue Stromverträge zu verkaufen.

Die Verkäufer weisen sich als Mitarbeiter der Primafox UG aus Berlin aus und treten nach Kundenaussagen bedrängend auf.

So klingelten sie im Ostseeviertel Ryckseite und in Schönwalde I und II zumeist bei Bewohnern, die Kunden der Stadtwerke Greifswald sind. Die Verkäufer behaupteten: „Wir kommen von ihrem Energieversorger.“ Geschäftsführer Thomas Prauße weist die Behauptung als unwahr zurück. Die Stadtwerke Greifswald haben deshalb vor diesen Haustürgeschäften gewarnt (die OZ berichtete).

Einer der Betroffenen ist Stefan Krumbeck aus der Vitus-Behring-Straße. „Der Mann sagte, dass er von meinem Energieversorger komme. Ich dachte deshalb an die Stadtwerke“, schildert er. Ein gewisser Herr Ebert habe ihn dann regelrecht genötigt, einen neuen Vertrag zu unterschreiben. Eon sei billiger und würde zudem die Stromversorgung in Greifswald übernehmen. „Der Typ hat mich so bedrängt, dass ich unterschrieben habe, um ihn endlich loszuwerden“, erzählt Stefan Krumbeck. Doch eigentlich wolle er gar nicht wechseln. Noch am gleichen Tag schrieb er die Kündigung des neuen Auftrages und meldete sich, wie andere verunsicherte Kunden, bei den Stadtwerken Greifswald.

„Der Strommarkt ist hart umkämpft. Aber wir sind erstaunt, mit welcher Dreistigkeit vorgegangen wird“, sagt Prauße. Denn die Vertreter versuchten die Haustürgeschäfte auch im benachbarten Stralsund und in Grimmen. „Mal übernehmen sie die Stromversorgung, mal kauft Eon das ganze Netz. Und billiger seien sie auch, behaupten sie.“ Laut Prauße stimme nichts davon, denn mit dem angepriesenen Tarif bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2500 kwh bezahle der Kunde rund 110 Euro mehr pro Jahr als bei den Stadtwerken. Prauße rät deshalb Kunden, sich nicht bedrängen zu lassen. Rückendeckung bekommt er von der Verbraucherzentrale Rostock: „Haustürgeschäfte sind kein seriöses Geschäftsgebahren. Das Auftreten der Stromverkäufer ist grenzwertig“, sagt Vorstand Dr. Jürgen Fischer. Zudem arbeite Primafox als UG haftungsbeschränkt. „Das sind Privatleute, die umherreisen und Provision kassieren“, sagt er.

Bei Eon selbst sieht man das etwas anders: Vor dem Hintergrund eines intensiven Vertriebswettbewerbs von Strom und Erdgas nutze das Unternehmen alle Möglichkeiten des Kundenkontaktes – auch die Beratung an der Haustür wie in der Region Greifswald.

„Aber unsere Außendienstmitarbeiter werden ständig geschult. Sie dürfen nicht im Auftrag des örtlichen Grundversorgers auftreten“, sagt Unternehmenssprecher Stefan Moriße. Um Missverständnisse zu vermeiden, komme es nach seinen Worten nur dann zu einem Vertrag, wenn neben dem Auftrag ein unterschriebenes Einwilligungsformular vorliege, in dem der Kunde aktiv den Wechsel wünsche. Dabei muss er unterschrieben haben, dass sich der Mitarbeiter gegenüber dem bisherigen Versorger in keiner Weise negativ geäußert hat. Stefan Moriße versichert, dass jetzige Auftreten der Primafox-Mitarbeiter in Greifswald überprüfen zu lassen.

Und wer nun doch einen neuen Vertrag unterschrieben hat und gar nicht wechseln wollte? Es gilt auch bei Haustürgeschäften ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Insel Usedom
Roland Metzig (l.) und Hans-Jürgen Pingel (r) übergaben dem Führungsteam des „Palace“ die verteidigten Fünf Dehoga-Sterne.

Die Bereitschaft der Usedomer Hotelbranche, sich an den Kategorien des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes messen zu lassen, hält 2016 unverändert an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.