Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jetzt geht es auf fester Straße zum Rienegraben

Segebadenhau Jetzt geht es auf fester Straße zum Rienegraben

Straßenbau mit Fördermitteln und privaten Spenden möglich

Voriger Artikel
Vorm Schwimmbad klafft ein riesiges Loch
Nächster Artikel
Bäcker schließt weitere Filiale

Thomas Beil (v.l.), Helmut Krüger, Toni Paus, Hartmuth Badke, und Peter Kröher bei der Straßeneinweihung.

Quelle: Roswitha Pendzinsky

Segebadenhau. Für einen Neubau ging es von der Planung bis zur Umsetzung relativ schnell: Der Försterweg bei Segebadenhau wurde jetzt mit einer kleinen Feier eingeweiht.

OZ-Bild

Straßenbau mit Fördermitteln und privaten Spenden möglich

Zur Bildergalerie

Der Zuwendungsbescheid dafür war im April gekommen, ab Ende Juni wurde gebaut.

Dass aus einem Sandweg nun eine Betonspurbahn mit Ausweichstellen wurde, machte eine neunzig prozentige Förderung aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums möglich. Die restlichen zehn Prozent kamen zu gleichen Teilen von der Gemeinde Sundhagen und einer zweckgebundenen Spende des Umspannwerkes Miltzow/Mannhagen. Diese GmbH unterstützt schon länger Initiativen und Aktivitäten in der Gemeinde. Die Unterstützung beim Bau eines ländlichen Weges bezeichnete Bürgermeister Helmut Krüger als Novum der Finanzierung. „Es freuen sich alle Nutzer und weckt gleichzeitig viele Erwartungen“, meinte das Gemeindeoberhaupt angesichts des Nachholbedarfs in anderen Ortsteilen.Des Lobes voll waren alle Anwesenden über die gute Qualität der Straße.

Hartmuth Badke von der bauausführenden Firma Badke Baustoffe GmbH aus Rhinow lobte die angenehme Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Thomas Beil, Vorsitzender des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft im Bodenordnungsverfahren Horst wünschte sich: „Möge der Weg lange halten und alle sorgsam damit umgehen.“

Der Jüngste der Runde durfte das rote Band, das quer über die neue Straße gespannt war, durchschneiden. Toni Paus, Enkel von Anwohner Rolf-Dieter Behnke, hatte das Baugeschehen seit Ende Juni verfolgt und inzwischen den Weg längst mit dem Fahrrad erkundet.

rp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gägelow
In den kommenden Monaten stehen umfangreiche Umbauarbeiten im MEZ in Gägelow an. Etwa 40 Prozent der Gesamtfläche des Centers soll betroffen sein. Dennoch bleiben das Einkaufszentrum und seine Geschäfte geöffnet.

Nach einem großem Umbau will Kaufland im Sommer kommenden Jahres im Erdgeschoss des Centers öffnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist