Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Leerstehende Gärten weichen geplantem Wohngebiet

Grimmen Leerstehende Gärten weichen geplantem Wohngebiet

Wer die Grimmener „von-Homeyer-Straße“ befährt, kommt nahe des Tierparks an vier zusammengeschoben Bergen mit Abrissmaterial vorbei.

Voriger Artikel
Redaktionsleiterin erklärt Senioren die Arbeit der Grimmener OZ
Nächster Artikel
Rügenzubringer in Richtung Stralsund gesperrt

Mehrere leerstehende Gartenlauben wurden in der Sparte Hoikenrade abgerissen. Hier soll ein Wohngebiet entstehen.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Wer die Grimmener „von-Homeyer-Straße“ befährt, kommt nahe des Tierparks an vier zusammengeschoben Bergen mit Abrissmaterial vorbei.

„In Absprache mit der Stadt wurden hier vier weitere Lauben, die bereits nicht mehr verpachtet waren und die wir auch nicht mehr verpachten wollten, abgerissen“, erklärt Hartmut Barkowski, Vorstandsmitglied des Gartenvereins Hoikenrade. In naher Zukunft sollen weitere Gärten auf dieser Fläche bis zur Petersilienbar abgerissen werden. „In diesem Bereich sind lediglich einige wenige Gärten noch verpachtet. Wir sind froh, dass die Stadt diese Abrissarbeiten übernimmt und uns somit keine weiteren Kosten entstehen und mühselige Arbeitseinsätze erspart bleiben“, erklärt Hartmut Barkowski.

„Die Arbeiten erfolgen in Vorbereitung auf das geplante Wohngebiet dort“, informiert Bauamtsleiterin Heike Hübner. Die Arbeiten würden in Abstimmung mit dem Kleingartenverein erfolgen, der mit einem großen Leerstand zu kämpfen hat. So profitieren beide Seiten davon. Bereits seit Jahren plant die Stadt dort ein Wohngebiet. „Leider hat es sich nicht so schnell entwickelt, wie wir gehofft haben“, sagt Heike Hübner. „Weil der erste Investor absprang“, erklärt sie. Von besonderer Gewichtung sei dieses Gebiet aufgrund der Lage. „Bei Anfragen nach Bauland hat oft der Wunsch nach einem Grundstück in Innenstadtnähe bestanden. Dennoch möchten die Leute schnell auch die Hauptverkehrsstraßen erreichen“, weiß die Bauamtsleiterin. Eben diese Kriterien erfülle das Gebiet.

Von rm/akr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist