Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mit Stralsund-Tüten aus Papier gegen den Plastikmüll

Stralsund Mit Stralsund-Tüten aus Papier gegen den Plastikmüll

Umweltfreundliche Tragetaschen mit dem Logo der Hansestadt sollen die Kunststoffbeutel ablösen / Whisky-Händler Horst Dieter Pohl stellt das Projekt im Altstadt-Verein vor

Voriger Artikel
Hochbetrieb bei 22. Produktemesse
Nächster Artikel
Weniger Futter als in Vorjahren– Landwirte warten auf Regen

In vier Wochen soll die erste Kollektion der Papiertüten mit dem Stralsund-Logo in die Altstadtgeschäfte kommen. Die Startauflage in Höhe von 1234 Stück erinnert an das Jahr der Stadtgründung. Initiator der Aktion ist Whisky-Händler Horst-Dieter Pohl (3.v.l.).

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Der Kampf gegen Plastiktüten in Stralsund kommt in Fahrt. Nachdem bereits seit einigen Wochen der Umwelt zuliebe zahlreiche Läden die Kunststoffbeutel nur noch gegen Gebühren abgeben, starten Altstadthändler jetzt eine weitere Initiative.

Es wäre gut, wenn wir alle auf umweltfreund-

liches Einkaufs-

tütenmaterial umsteigen.“Horst-Dieter Pohl,

Altstadthändler

Auf Anregung des Stralsunder Whisky-Händlers Horst-Dieter Pohl sollen spezielle Papiertragetaschen mit dem Logo der Hansestadt in Altstadt-Geschäften an die Kunden ausgegeben werden.

Angeregt wurde der Geschäftsmann durch die Ausstellung gegen die Plastikvermüllung der Meere im Ozeaneum. „Es wäre doch gut, wenn wir alle auf umweltfreundliches Einkaufstütenmaterial umsteigen“, sagte Pohl und machte schon mal selbst den Anfang.

Gemeinsam mit den Betreibern der einheimischen Werbeagentur Pixel-Studio hat Pohl eine Papiertüten-Kollektion entworfen, die bereits in Druck gegeben wurde. „Wir haben zuvor die Stadtwerke Stralsund, das Ozeaneum und das Welterbemanagement der Hansestadt überzeugen können, als Sponsor mit ins Boot einzusteigen“, erklärte Pohl.

Bei der turnusmäßigen Sitzung des Stralsunder Altstadtmarketing-Vereins am Dienstagabend im Rathaus stellte Pohl das Projekt vor. Von der Grundidee waren die meisten anwesenden Altstadthändler ohne Einschränkungen überzeugt und einhellig der Meinung, dass sie die Papiertüten-Aktion unterstützen möchten.

Allerdings gab es auch skeptische Nachfragen hinsichtlich der Tragetaschen, die zwar gut für die Umwelt aber nicht immer unbedingt kundenfreundlich sind. Insbesondere Modehändler sorgen sich um ihre Ware in der Öko-Verpackung, wenn zum Beispiel Bekleidung an einem Regentag eingekauft wird.

Deshalb wollen die Initiatoren jetzt über eine regenfeste Beschichtung der Papiertüten nachdenken und nach neuen technologischen Lösungen für dieses Problem Ausschau halten. Ob dann die Öko-Bilanz noch positiv ausfällt, soll abgeklärt werden. In vier Wochen kommt die erste Papiertüten-Serie in unterschiedlichen Größen aus der Druckerei. Die Höhe der Start-Auflage soll symbolisch an das Jahr der Stadtgründung im Jahre 1234 erinnern. Die ersten 1234 Papiertragetaschen erhalten die Altstadthändler kostenlos. Wie es danach weitergeht, muss noch entschieden werden.

Startauflage kommt in vier Wochen in die Geschäfte

1234: In Erinnerung an das Jahr der Stadtgründung sollen in vier Wochen die ersten 1234 Stralsund-Tüten aus Papier in die Altstadt-Läden kommen.

Viele Geschäfte in der Hansestadt

haben sich bereits der Vereinbarung des Handelsverbandes Deutschland (HDE) angeschlossen, wonach Plastiktüten nur noch gegen eine Gebühr

abgegeben werden. Dazu zählen

beispielsweise C & A, der Mediamarkt und das Modehaus Jesske.

In zwei Jahren, so lautet das Ziel der HDE-Vereinbarung, sollen mindestens 80 Prozent der in Deutschland

verwendeten Plastiktüten kostenpflichtig sein.

Die erste Auflage der Stralsunder

Papiertüten wird an die Geschäfte

kostenlos ausgegeben. Wie es dann weitergeht, steht noch nicht fest.

Christian Rödel und Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Die Fahnen von Deutschland, Russland und Europa. In Rostock beginnt der 2. Russlandtag.

Russlandtag mit mehr als 600 Teilnehmern beginnt in Rostock +++ Gewerkschaft demonstriert für mehr Personal in Kitas +++ Staatstheater beginnt mit Proben zu „Aida“-Open Air in Schwerin +++ 50 Aussteller auf Gründermesse

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.