Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Weg schafft gute Verbindung

Wittenhagen Neuer Weg schafft gute Verbindung

Zwischen Wittenhagen und Glashagen entsteht eine Betonspurstraße / Auch Radfahrer sollen sie nutzen

Voriger Artikel
Neue Rauchmelder kosten Miete
Nächster Artikel
Neuer Weg schafft gute Verbindung

Bauberatung am neuen Weg von Wittenhagen nach Abtshagen. Demnächst kommt Schotter auf die Bahn.

Quelle: Almut Jaekel

Wittenhagen. Ab Anfang September gibt es eine gut befahrbare Verbindung zwischen Wittenhagen und Glashagen. „Bisher war dort nur ein Feldweg, auf dem man kaum noch entlang kam“, sagt Jens Rabsch. Er ist im Amt Miltzow, zu dem auch die Gemeinde Wittenhagen gehört, zuständig den für Hoch- und Tiefbau.

„Jetzt entsteht dort eine Betonspurbahn auf gut 2,1 Kilometern Länge“, informiert Thomas Sanio, als Planer beim Ingenieurbüro Seidlein zuständig für die Maßnahme. Finanziert werde der Bau zu 90 Prozent aus dem Bodenordnungsverfahren, der Rest komme von der Gemeinde, sagt Rabsch. Knapp 400000 Euro werde er kosten, ergänzt Thomas Sanio. Die Strecke führt entlang der Bahngleise vom Bahnübergang in Wittenhagen bis zur Bahnunterführung in Glashagen. Einen Meter werden die beiden Spurbahnen jeweils breit sein. Es gebe Ausweichstellen für den Gegenverkehr und teilweise werden Leitplanken zu den Schienen vor zu viel Nähe schützen, sagt Thomas Sanio. Zum angrenzenden Bela-Betriebsgelände in Wittenhagen werde ein neuer Zaun gezogen.

„Ab 25. Juli entstehen die Betonbahnen“, plant Bauleiter Steffen Oldach von der Firma Strabag. Dann müsse der Beton zwei Wochen lang abbinden und Ende August gehe es mit dem Bau der Bankette, dem Auffüllen zwischen den Spuren und weiteren Befestigungen in die letzte Runde. Schließlich müssten vor der Fertigstellung Anfang September nur noch die Verkehrsschilder aufgestellt werden.

Eigentlich werde der neue Weg für die Landwirtschaft gebaut, sagt Jens Rabsch. Aber in der Gemeinde Wittenhagen freut man sich noch aus einem ganz anderen Grund über diese Wegeverbindung: Damit ist Glashagen nämlich dann auch direkt angeschlossen und Wittenhagen und Abtshagen sind von dort aus bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. Geplant wird von Bürgermeister Frederic Beeskow auch die Weiterführung eines Weges von Glashagen in Richtung Schönenwalde, um eine Anbindung an den Radweg von dort nach Grimmen zu schaffen. Auch in Richtung Steinhagen soll es weitergehen, wünschen sich die Wittenhagener. Dann wäre die Gemeinde für Radler rundum an die beiden Städte Grimmen und Stralsund und an den überregionalen Radweg angeschlossen.

Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.