Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Shoppen und Schnacken bis Mitternacht

Ribnitz-Damgarten Shoppen und Schnacken bis Mitternacht

Tausende Besucher kamen am Sonnabend in die Ribnitzer Innenstadt. Im Rathaus konnte gewählt werden.

Voriger Artikel
Siedlung am Zoo wird erschlossen
Nächster Artikel
Unternehmen setzt auf Trockenfrüchte

Die Ribnitzer Innenstadt war am Sonnabend zur 7. Shoppingnacht gut gefüllt.

Quelle: Paula Mittermayer

Ribnitz-Damgarten. Schnellen Schrittes durch die Ribnitzer Innenstadt laufen, das war am Sonnabend nicht möglich. Tausende Besucher lockte es von 19 bis 24 Uhr zur 7. Shoppingnacht in die Bernsteinstadt. „Es ist ja richtig was los hier“, freute sich Familie Schmidt aus Giffhorn. „Erst haben wir bei den Trommeln zugeschaut und nun spielen wir hier“, berichtet Vater Daniel. Wie viele andere genossen sie das vielfältige Angebot, die abwechslungsreiche Livemusik und die ausgelassene Stimmung.

Ein Gläschen Sekt im Modegeschäft, danach ein Kräuterquark-Brot in der Buchhandlung und anschließend das Tanzbein bei Country, Rock und Pop schwingen — für jeden Geschmack ließ sich in dieser Nacht etwas finden. Auf fünf Bühnen gaben Ribnitzer und Rostocker Bands ihr musikalisches Können zum Besten. Den Anfang an der Kreuzung zum Rosengarten machte „Pegasus Houseband“. In Richtung Marktplatz spielte „Mr. Fricks“ bekannte Songs der 70er und 80er. Immer wieder zogen die Trommler der Sambatruppe „Movimento“ mit ihren heißen Rhythmen durch die Stadt und am Markt tanzten die Gäste zu den Klängen von „Two Country Men“. Auch der junge Solokünstler „Jason Breathon“ und das „Duo Adlibitum“ unterhielten auf dem Marktplatz. Vor der St.-Marienkirche heizten „Joker“ dem treuen Publikum ein.

„Ich finde, es ist das schönste Event des Jahres in der Stadt“, meint Maria Brenke. Trotz Hafen- oder Bernsteinfest — die Shoppingnacht ist das jährliche Highlight. Für die Ribnitzerin ist es die dritte Shoppingnacht. Zusammen mit Mutter Sabine zieht sie durch die Straßen; die Männer haben sich bereits voran gekämpft. „Man trifft Leute, die man lange nicht gesehen hat“, findet auch Sabine Brenke.

Dazu das reichhaltige Angebot der Kaufleute — da kommt man nicht so schnell vorwärts. Eingekauft haben die beiden Frauen bisher nichts; haben aber durch vergangene Shoppingnächte die Läden der Stadt viel besser kennengelernt. „Und wir haben neue Läden entdeckt“, ergänzt Mutter Sabine.

Auch Uwe Peters ist an diesem Abend fündig geworden. Im Modegeschäft „Augenkleider“ von Kerstin Meyer herrschte lebendiges Treiben. „Hier gibt es Mode, die man sonst nicht so in Ribnitz findet“, ist Uwe Peters überzeugt. Auch die familiäre Atmosphäre weiß er zu schätzen. Inhaberin Kerstin Meyer öffnet bereits seit der ersten Shoppingnacht ihre Ladentüren. „Dieses Jahr hat es im Laden etwas später angefangen“, vergleicht sie mit den Vorjahren. Die Shoppingnacht findet sie gut: „Es ist ein sehr interessiertes Publikum unterwegs.“

Wie in jedem Jahr haben sich die Mitarbeiter der „Wossidlo Buchhandlung“ etwas Besonderes einfallen lassen. „Wir haben immer ein anders Motto“, berichtet Mitinhaberin Meike Ihlau: „Essen und Getränke stimmen wir dann darauf ab.“ Die diesjährige Shoppingnacht stand in der Buchhandlung unter dem Thema „Ab in den Garten“. Passend dazu gab es Obstbowle und Kräuterquark. Auf dem Hof konnten sich die vielen Besucher bei einer warmen Suppe aus Gartengemüse über ihre belletristischen Entdeckungen austauschen. Die Shoppingnacht für Meike Ihlau ist „ein Abend, an dem man Danke an den Kunden sagen kann“.

Gut 80 Bürger nutzten die Gelegenheit neben Geld auch ihre Wählerstimme abzugeben. Von 18 bis 22 Uhr öffnete auch das Rathaus seine Türen. Die Menschenschlange vor dem Bürgerbüro ebbte den ganzen Abend kaum ab. Die Wähler dankten den bürgerfreundlichen Service, berichten Verwaltungsmitarbeiterinnen Dörte Hansen und Martina Wilpert.

60 Kaufleute in der Langen Straße haben sich an diesem Abend beteiligt. „Wir würden uns wünschen, dass auch noch die letzten 20 Gewerbetreibende mitmachen“, hofft Jörg Maletz, der sich um die musikalischen Rahmenbedingungen gekümmert hat. „Aber die 60, die mitmachen, stehen auch dahinter.“ So können sich die Bernsteinstädter vermutlich auch im nächsten Jahr auf das nächtliche Einkaufserlebnis freuen.

Bühnen, Bands und viele Besucher

5 Bühnen verteilten sich bei der Shoppingnacht in der Langen Straße in Ribnitz.

7 Bands aus Ribnitz und Rostock unterhielten die Besucher mit

abwwechslungsreicher Livemusik.

60 Gewerbetreibende öffneten ihre Ladentüren in der Innenstadt.


Tausende Besucher kamen auch in

diesem Jahr wieder zur Ribnitzer

Shoppingnacht.

 

Paula Mittermayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist