Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Zu kalt: Frühlingsblumen bleiben liegen
Vorpommern Grimmen Zu kalt: Frühlingsblumen bleiben liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 10.04.2013
Der Grimmener Gärtner Toralf Schütte in seinem Blumenmeer. Noch 50 000 Stiefmütterchen füllen die Gewächshäuser. Bald schon sollen hier die Beet- und Balkonpflanzen stehen. Quelle: Raik Mielke

Es ist zu kalt für die Stiefmütterchen. Rund 50 000 Pflanzen lagern gegenwärtig bei Gärtner Olaf Schütte (46) in Grimmen in den Gewächshäusern, weil Kunden kein Interesse haben, sie zu kaufen.

Schütte hatte dieses Jahr auch keine Primeln im Angebot. Er weiß, dass viele Gärtner diese ebenfalls nicht losgeworden sind und sie deshalb wegwerfen oder als Tierfutter verschenken.

Um ihren ersten größeren Umsatz im neuen Jahr bangen auch die Verkäufer von Saatgut und Pflanzkartoffeln. Die sogenannten Schönwetterkunden haben sich nämlich auch bei ihnen noch nicht blicken lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Mittwochsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG (Grimmener Zeitung).

OZ

Zum 56. Parklauf laden die Organisatoren Karl Krey und Rudi Lemke nach Griebenow ein. Er wird traditionell am Ostersonnabend, dem 30. März, pünktlich um 10 Uhr gestartet.

27.03.2013

Unsere Leserin Christel Sparek (58) aus der Kleinleichnamstraße ärgert sich darüber, dass am vorigen Donnerstag ihre Mülltonne nicht entsorgt, sondern einfach stehengelassen wurde.

27.03.2013

Bauernverbands-Präsident Joachim Rukwied war Gast der Hauptversammlung des Kreisbauernverbandes.

27.03.2013
Anzeige