Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Zuschuss für Schulbus: 50 Euro
Vorpommern Grimmen Zuschuss für Schulbus: 50 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.12.2017
Stralsund

Eltern und Schüler haben jahrelang dafür gekämpft, nun ist es amtlich: Künftig bekommen alle Familien im Landkreis Vorpommern-Rügen finanzielle Unterstützung bei den Schulbus-Tickets – und zwar unabhängig davon, welche Schule sie besuchen. Ab Februar, also mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres, bekommen Schüler, die eine örtlich nicht zuständige Schule besuchen, einen Zuschuss in Höhe von 50 Euro. Bisher mussten die Betroffenen den Schulbus komplett aus eigener Tasche bezahlen, etwa dann, wenn die Kinder auf eine freie Schule gehen.

Einen entsprechenden Beschluss hat der Kreistag am Montag gefasst. Zwar stand die Forderung nach unzähligen Elternprotesten in den vergangenen Jahren immer wieder auf der Tagesordnung, scheiterte aber stets am Veto der Fraktionen von CDU und SPD. Die gute Haushaltslage und wohl auch die anstehende Landratswahl haben nun für einen Richtungswechsel gesorgt.

Die neue Regelung gilt bis zum 31. Juli 2019. Laut Kreissprecher Olaf Manzke erhofft man sich bis dahin eine Änderung des Schulgesetzes durch die Landesregierung, sodass eine Förderung durch den Landkreis nicht mehr notwendig ist.

Vorangegangen war dem Beschluss eine kritische Diskussion quer durch alle Parteien. Landrat Ralf Drescher (CDU) erinnerte daran, dass die Einstellung dieser freiwilligen Zuschüsse zur Schülerbeförderung zur örtlich unzuständigen Schule seinerzeit im Zusammenhang mit dem Haushaltssicherungskonzept des Landkreises stand. Keine Partei hatte damals geeignete Vorschläge zur Deckung dieser Kosten gemacht, eine Erhöhung der Kreisumlage hierfür wurde durch den Kreistag nicht in Erwägung gezogen. Heute, da der Landkreis nach sparsamer Haushaltsführung finanziell wieder so aufgestellt sei, dass freiwillige Leistungen finanzierbar sind, sollte der Zuschuss wieder gegeben werden.

Alexander Müller

Mehr zum Thema

Doppelhaushalt sieht hohe Ausgaben für Schulen, Kindergarten, Tierpark, Radwege und Straßen vor.

08.12.2017

Analyse des Bauamtes prophezeit moderate Kosten und eine gute Auslastung

11.12.2017

Der 44-jährige CDU-Mann wurde von seiner Partei nominiert / Kandidatenfrage im linken Lager noch völlig unklar

11.12.2017

Bank in Grimmen unterstützt OZ-Weihnachtsaktion mit 2000 Euro

13.12.2017
Politik Stralsund/Greifswald - Linke Bündnisse auf der Kippe

SPD-Kandidaten für Landratswahlen in beiden Vorpommern-Kreisen umstritten

13.12.2017

Dänemark hat ein Gesetz erlassen, um mehr Einfluss auf den Bau des zweiten Stranges der Nord-Stream- Pipeline zu haben. Auch in der EU wächst die Zahl der Kritiker. Die Teilgenehmigung der deutschen Behörden könnte vor allem politisch Bedeutung haben. Was

13.12.2017
Anzeige