Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Zwei Männer spenden fünf Eimer voll Blut
Vorpommern Grimmen Zwei Männer spenden fünf Eimer voll Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.04.2016
Auch in diesem Jahr hatte das DRK wieder Blutspender eingeladen, die die Ehrung für ihre Jubiläumsspende entgegen nahmen. Quelle: Raik Mielke
Grimmen

„Grimmen steht für treue Blutspender“, betonte Dr. Wolfgang Stangenberg bei der Ehrungsveranstaltung des Deutschen Roten Kreuzes im Kaschower RestaurantFrettwurst“.

15 Spender wurden in diesem Jahr eingeladen, um die Ehrung für ihre Jubiläumsspende entgegenzunehmen. Doch bevor die Ehrennadeln und Urkunden verteilt werden konnten, packte Wolfgang Stangenberg fünf Wassereimer aus. „Ich habe mir überlegt, wie ich die Leistung von zwei Spendern in diesem Saal darstellen kann”, begann er seine kurze Laudatio und erklärte: „Zwei von ihnen haben inzwischen 100 Spenden abgegeben. Dies sind fünf große Eimer voll, oder anders gesagt 50 Liter. Wie ich finde, eine überragende Leistung. “ Der Direktor des Blutspendeinstituts unterstrich in seiner Rede dann nochmals die Wichtigkeit der Blutspenden. „Für mich sind sie alle anonyme Helden. Täglich wird ihr Blut benötigt und ein Mensch lebt durch sie sein Leben weiter, ohne je zu erfahren, wer sein Retter war. Bis heute ist es immer noch nicht möglich, Blut auf chemischem Weg herzustellen. Daher gilt ihnen der größte Dank.” Zu den treuesten Grimmener Spendern zählen Norbert Wolf und Manfred Lange.

Beide wurden in Kaschow für ihre 100. Spende ausgezeichnet.

Von rm

Die Schnecken lauern schon...

25.04.2016

Der neue TY16 der Studenten der Fachhochschule Stralsund bestreitet Rennen in Hockenheim und Ungarn

25.04.2016

Grimmen Zum Artikel „Kaschower Damm bleibt einspurig“ in der OSTSEE-ZEITUNG vom 22. April, Seite 11, äußerten sich viele Leser im Internet via Facebook.

25.04.2016