Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten 1,2 Tonnen Kupferkabel im Wagen: Festnahmen auf der A 20
Vorpommern Ribnitz-Damgarten 1,2 Tonnen Kupferkabel im Wagen: Festnahmen auf der A 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.07.2013
Grimmen

Drei Litauer sind auf ihrem Weg in die Heimat am Mittwoch auf der A 20 festgenommen worden. Wie die Polizei gestern mittelte, kontrollierten die Beamten am Parkplatz Lindholz gegen 4.20 Uhr einen Wagen mit britischer Zulassung.

Dort fanden sie 1,2 Tonnen Kupferkabel im Wert von etwa 5000 Euro, für die kein Eigentumsnachweis vorgelegt werden konnte. Daraufhin überprüften die Bundesbeamten die drei Männer und das Fahrzeug.

Die Kontrolle ergab eine Reihe von Eintragungen, unter anderem Aufenthaltsermittlungen wegen Diebstahlsdelikte, die am Amtsgericht Freiburg laufen. Die Männer im Alter von 26, 28 und 52 Jahren wurden wegen des Verdachtes des Buntmetalldiebstahls und der bandenmäßigen Hehlerei vorläufig festgenommen. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Im Verlauf der Vernehmung konnte laut Polizei die konkrete Herkunft der Kupferkabel, die angeblich aus Norwegen stammen, nicht näher bestimmt werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Litauer gegen 16.10 Uhr die Weiterreise in ihre Heimat fortsetzen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls und der bandenmäßigen Hehlerei dauern allerdings weiter an.

OZ

Anzeige