Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten 27 Meter tief unterm Ribnitzer See
Vorpommern Ribnitz-Damgarten 27 Meter tief unterm Ribnitzer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.03.2013
Mit dieser Bohranlage werden von der Gänsewiese aus Pilotbohrungen durchgeführt. Quelle: Virginie Wolfram
Ribnitz-Damgarten

Insgesamt werden über 1,6 Kilometer tonnenschwere Rohrgestänge verlegt. Die Rohre sind zwischen neun und zehn Meter lang. „Die Bohranlage, mit der wir hier arbeiten, wiegt 250 Tonnen“, sagt Bauleiter Harry Hanke. Bereits zu Beginn der Arbeiten, die einen Großteil der Gänsewiese einnehmen, waren die Bohrspezialisten auf einen Findling oder Ähnliches gestoßen. Derzeit laufen die Arbeiten aber reibungslos. Mit der unterirdischen Leitung wird der Solarpark in Pütnitz mit einem gerade entstehenden Umspannwerk am Ortseingang Ribnitz verbunden. So soll die gewonnene Solarenergie ins Netz eingespeist werden.

Virginie Wolfram