Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten 29-Jähriger will Bürgermeister in Ahrenshoop werden
Vorpommern Ribnitz-Damgarten 29-Jähriger will Bürgermeister in Ahrenshoop werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 05.12.2018
Benjamin Heinke Quelle: privat
Ahrenshoop

Die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Fischland haben ihren Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Ahrenshoop gekürt: Der 29-jährige Benjamin Heinke soll 2019 das Amt des Bürgermeisters in dem Ostseebad übernehmen. Heinke, der seit 2015 erster stellvertretender Bürgermeister ist, möchte damit die Nachfolge des langjährigen Bürgermeister Hans Götze antreten. Götze (Einzelbewerber) wird 2019 für die Kommunalwahl nicht mehr zur Verfügung stehen und verlässt somit nach 25 Jahren den Bürgermeisterposten. 

Heinke möchte in dem Ostseebad für frischen Wind sorgen. So könnten beispielsweise einige Ideen aus der Projektwoche „Zukunftswerkstatt Ahrenshoop“ aufgriffen werden, wobei die enge Zusammenarbeit zwischen Kommune und Bürgern im Vordergrund stehen soll. „Für mich ist wichtig, dass sich die Einwohnerinnen und Einwohner in unserem Ort nicht vernachlässigt fühlen. Ahrenshoop ist nicht nur eine wichtige Destination in der Tourismusbranche, sondern ein toller Ort zum leben“.

Der Christdemokrat möchte sich zudem für eine bessere Zusammenarbeit mit den amtsangehörigen Gemeinden einsetzen. So sind mach Einschätzung Heinkes in der Vergangenheit einige Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit aufgetreten, die er gerne gemeinsam mit den Nachbargemeinden lösen möchte. „Wir werden als Halbinsel in der Tourismusbranche oft als eine Einheit betrachtet, daher sollten wir auch versuchen, diese Region gemeinsam lebenswert und für unsere Einwohner attraktiv zu machen“.

Zudem wird Benjamin Heinke von seinem Gemeindeverband, der CDU Fischland, als Kandidat für den Kreistag Vorpommern Rügen aufgestellt. Im Kreistag Vorpommern-Rügen möchte Heinke die Regionen Fischland-Darß-Zingst und Barth vertreten.

Timo Richter

Ribnitz-Damgarten Nach Aus von Veranstalter Maletz: - Gut Darß organisiert Borner Maskenball

Nach dem Aus von Veranstalter Jörg Maletz hat das Gut Darß in Kooperation mit der Borner Kurverwaltung die Organisation des Maskenballs übernommen – und will dem Fest neue Impulse geben.

05.12.2018

Am Sonnabend findet aus Anlass von 700 Jahre Ersterwähnung des Dorfes eine Festsitzung statt.

05.12.2018

Landesklasse: Blau-Weiß Ostsee-Schmuck Ribnitz-Damgarten feiert zwei klare Siege

04.12.2018