Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ab Dezember mehr Züge auf Bahnstrecke Velgast-Barth
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ab Dezember mehr Züge auf Bahnstrecke Velgast-Barth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 14.11.2017
Verkehrsminister Christian Pegel (SPD). Quelle: Stefan Sauer/archiv
Barth

Züge zwischen Velgast und Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) sollen vom 10. Dezember an häufiger fahren. Statt wie bisher alle zwei Stunden, werden die Züge dann „nahezu stündlich“ rollen, teilte das Verkehrsministerium am Montag mit. Dadurch würden Anschlüsse an den Fernverkehr in Richtung Stralsund und Rostock verbessert. Reisende aus oder nach Stralsund müssen allerdings einen zusätzlichen Umstieg in Velgast in Kauf nehmen. Der Fahrplanänderung vorausgegangen war eine Untersuchung der Verkehrsgesellschaft MV über mögliche Betriebskonzepte aufgrund der bisher unterdurchschnittlichen Auslastung der Strecke. Ende 2018 oder Anfang 2019 soll das neue Konzept überprüft und bewertet werden, hieß es.

Der von einer Bürgerinitiative geforderte Erhalt der Linie ist weiterhin nicht dauerhaft gesichert. Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) hatte mehrfach betont, die Verbindung könne nur bleiben, wenn sie bis auf die Halbinsel Darß verlängert wird. Ein Neubau bis nach Prerow würde früheren Angaben zufolge 40 Millionen Euro kosten und nur kommen, wenn der Bund das bezahlt. Eine Entscheidung wird für die zweite Hälfte 2018 erwartet.

Die verkehrspolitische Sprecherin der Linken, Mignon Schwenke, forderte, die Strecke bis Barth müsse als Minimalvariante auch bestehen bleiben, wenn die Darßbahn nicht kommen sollte. Sie brachte außerdem die Beschaffung umweltfreundlicher Brennstoffzellen-Züge ins Gespräch, die mit Wasserstoff betrieben werden. Ein Prototyp war am Donnerstag in Wolfsburg vorgestellt worden.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Wasserstoff soll schon bald den Diesel als Antriebsmittel auf den Schienen Niedersachsens ersetzen.

09.11.2017

Pruchten befürchtet Kostenexplosion und Verkehrskollaps. Die Gemeinde fordert Elektrobus statt Diesellok und ein Verkehrskonzept. Bürgermeister Andreas Wieneke (SPD) im Interview.

09.11.2017

Der Vorstand der Deutschen Bahn ist nach knapp acht Monaten wieder komplett. Der Aufsichtsrat besetzte zwei vakante Posten neu.

10.11.2017

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018