Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Abrisshaus: Schutt-Entsorgung noch dieses Jahr
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Abrisshaus: Schutt-Entsorgung noch dieses Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 12.07.2018
Schandfleck in der Ribnitzer Innenstadt: Seit mehr als einem halben Jahr passiert auf der Baustelle nichts. Quelle: Robert Niemeyer
Ribnitz-Damgarten

Wochenlang gab es im vergangenen Jahr Theater um den Abriss des Hauses mit der Nummer 57 im westlichen Teil der Langen Straße in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen). Seit Ende 2017 ist jedoch abermals nichts passiert. Bauzäune und eine Menge Schutt prägen das Bild an der Stelle. Nun gibt es jedoch offenbar einen ersten Schritt in Richtung Lösung. „Ein Vertrag zur Beräumung ist unterschrieben“, teilte Jens Stadtaus auf Anfrage mit. Der Ribnitzer Rechtsanwalt vertritt den Eigentümer des Grundstücks.

Rückblick: Im Zuge des Abrisses des Gebäudes hatte es im vergangenen Jahr immer wieder Ärger gegeben. Der ehemaligen Abrissfirma wurde vorgeworfen, gepfuscht zu haben., unter anderem soll sie Nachbargebäude beschädigt haben. Mittlerweile beschäftigt sich Anwälte damit.

Nun ist eine neue, seriöse Abrissfirma gefunden worden, wie Jens Stadtaus sagt. Das Problem: Das Grundstück ist mit Asbest kontaminiert, die Entsorgung an spezielle Auflagen gebunden. Das treibt die Kosten in die Höhe. „Wichtig ist, dass die Entsorgung jetzt vernünftig und fachgerecht passiert“, sagt Jens Stadtaus. Wann es genau losgehen soll, ist noch unklar. „Ziel ist es aber, das Grundstück noch in diesem Jahr freizuräumen.“

Wie es danach weitergeht, dazu machte Stadtaus keine Angaben. Auf dem Grundstück soll eigentlich ein Wohnhaus entstehen. Gerüchte, das Grundstück werde wieder verkauft, bestätigte er nicht.

Das ursprüngliche Gebäude wurde über Generationen von der Kaufmannsfamilie Eggebrecht genutzt. 1868 erwarb Kaufmann Heinrich Friedrich Eggebrecht das Haus. Eggebrecht handelte mit Eisen-, Kurz-, Porzellan- und Glaswaren, Werkzeugen sowie Haus- und Küchengeräten.

Niemeyer Robert

Plakatkampagne gestartet / Bewerbungsphase noch bis zum 31. August

12.07.2018

Sechs internationale Tanzgruppen treten beim Grand Prix der Folklore an. Bis Sonntag wird auf dem Ribnitzer Marktplatz getanzt.

11.07.2018

Ein Transporter-Fahrer missachtete in Bartelshagen II offenbar die Vorfahrt.

11.07.2018