Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bad Sülzer reden über Neubau der Schule
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bad Sülzer reden über Neubau der Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.04.2016

Das Projekt, Kindertagesstätte und Grundschule in einem Komplex unterzubringen, ist am Dienstag ein Schwerpunktthema für die Stadtvertretung in Bad Sülze.

Überlegungen dazu gibt es seit Monaten. Zunächst hatte es den Vorschlag gegeben, den Standort der Kita für den Neubau einer Grundschule zu nutzen. Andererseits hätte die Stadt dann eine Verwendung für das jetzige Grundschulgebäude finden müssen. Deshalb lautet nun der Stand: Die Kita geht mit an den Standort Schule. Praktisch würde das bedeuten, das alte Schulgebäude wird abgerissen und dort ein Neubau errichtet.

Sollte das so umgesetzt werden, sollen diejenigen Räume im Neubau, die von der Kita genutzt werden, an deren Träger vermietet werden, das ist der Arbeitersamariterbund. Die Räume der Schule würde an deren Träger, das Amt Recknitz-Trebeltal, vermietet. Nur, wenn es eine Grundsatzentscheidung beider Träger gibt, die Räume dauerhaft anzumieten, sei das Vorhaben umsetzbar, heißt es in der Beschlussvorlage. Der Amtsausschuss soll dazu in seiner nächsten Sitzung beraten, die am 10. Mai stattfindet.

Stadtvertretung Bad Sülze: tagt am 3. Mai ab 19 Uhr (Am Markt 1)

Von ps

Anzeige