Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Badekaiser für Kaiserbäder
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Badekaiser für Kaiserbäder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2017

„Det hat jrade noch jefehlt“, hätte Kaiser Wilhelm Zwo wahrscheinlich vor 120 Jahren gesagt, wenn er sein Pendant gesehen hätte, das am Sonnabend in Bansin auf Usedom beim Jubiläumsumzug des jüngsten Kaiserbades das Licht der Welt erblicken wird: Der Badekaiser! Mit Pickelhaube, Schnauzer, dicker Wampe, Ringelbadeanzug und goldenem Schwimmreifen wird er von einem Badekarren aus dem schaulustigen Volk huldigen.

Kaisertagebesucher werden eine gewisse Ähnlichkeit mit dem liebenswerten Wachtmeester Pickelhering ausmachen, doch der Badekaiser entstand losgelöst von diesem nach einer Idee von Ingbert Völker und durch die kreativen Hände seiner künstlerischen Leiterin Dagmar Dallmann. „Ich hatte lange schon die Idee“,sagt der Heringsdorfer Veranstaltungsprofi.

Bislang haben die Kaiserbäder einen Strandbären als Maskottchen, aber noch nichts, das Bezug nimmt auf das Kaiserliche, mit dem die Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin werben. Das könnte der Badekaiser künftig übernehmen – als Figur in oder vor Hotels oder als Souvenir für Touristen.

dp

Mehr zum Thema

Springreiter Holger Wulschner über Pferde, Vorbilder und Olympia-Träume

09.05.2017

Die Limousine war nur das Vorspiel: Wirklich spannend wird der Generationswechsel beim 5er BMW erst mit dem Touring. Der Kombi ist in Deutschland die mit Abstand wichtigste Modellvariante. Ab Juni zeigt sich der Bayer deshalb auch wieder von seiner einladenden Seite.

10.05.2017

Die Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen (33) ist beim Festival im Stadthafen (FiSH) Rostock mit dabei, das heute startet

11.05.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

02.02.2018

Am Gymnasialen Schulzentrum Barth werden 787 Schüler unterrichtet. Das Konzept der Freiarbeit ist dabei ein wichtiger Baustein. Die Schüler sollen vor allem lernen, selbstständig zu arbeiten.

02.02.2018
Anzeige