Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Barther Schülerinnen kämpften tapfer
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Barther Schülerinnen kämpften tapfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.03.2013
Durfte mit dem Erreichen des Landesfinales und Platz sieben zufrieden sein: das Team des Gymnasialen Schulzentrums Barth. Quelle: privat

HandballNach klaren Siegen beim Kreisfinale und einem zweiten Platz beim Regionalfinale des Bundeswettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizierten sich die Handballerinnen das Gymnasialen Schulzentrums Barth für das Landesfinale am Wochenende in der Sporthalle Marienehe in Rostock. Bereits bei der Staffelauslosung wurde allen Beteiligten klar, dass mit dem Sportgymnasium Schwerin und dem Christopherus-Gymnasium (HC Empor) Rostock zwei übermächtige Gegner auf die Vinetastädterinnen warteten. Auch die Mannschaft des Oskar-Picht-Gymnasiums Pasewalk erwies sich als eingespielte „Punktspielmannschaft“, die sehr ausgeglichen besetzt und torgefährlich war. Dennoch kämpfte die ersatzgeschwächte Barther Schulmannschaft tapfer und verkaufte sich so teuer wie möglich. Die spielerische Steigerung dokumentierte sich insbesondere in den zweiten Halbzeiten, die man ausgeglichen gestalten konnte. Am Ende sprang für die Mädchen ein 7. Platz heraus.

Wenn auch eine gewisse Enttäuschung in den Gesichtern erkennbar war, sollte realistisch betrachtet allein die Qualifikation für das Landesfinale als Erfolg betrachtet werden.

Aufstellung:   Nele Schumacher, Julia Schmidt, Elisabeth Lörke, Jennifer Awe, Marie Ratschkowski, Hanna von Wedelstädt, Lena Heinze, Stefanie Günther.

Dietmar Mews