Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Mann verhindert Unfall: Barther mit Ehrenmedaille ausgezeichnet
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Mann verhindert Unfall: Barther mit Ehrenmedaille ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 03.12.2018
Michael Peters (l.), Leiter der Polizeiinspektion Stralsund, und Manfred Gerth (r.), Vorsitzender des Präventionsrates Vorpommern-Rügen, dankten Matti Meinert für seinen couragierten Einsatz. Quelle: Robert Niemeyer
Stralsund/Barth

Der Barther Matti Meinert ist am Montag mit der Ehrenmedaille des Landkreises Vorpommern-Rügen ausgezeichnet worden. Der 2. Stellvertreter des Landrats, Manfred Gerth, gleichzeitig Vorsitzender des Präventionsrates des Landkreises, überreichte dem 30-Jährigen außerdem eine Urkunde. Hintergrund der Auszeichnung ist das couragierte Handeln Meinerts eine Woche zuvor, als er in der Barther Innenstadt einen schlimmeren Unfall verhinderte, indem er ein führerloses Auto mit seinem Transporter ausbremste und per Auffahrunfall zum Stehen zwang.

Der Leiter der Polizeiinspektion Stralsund, Michael Peters, hatte Meinert am Montag eingeladen, um ihm für seinen Einsatz zu danken. „Über dem Sachverhalt liegt eine große Tragik. Aber das, was Sie getan haben, ist trotzdem sehr beispielgebend“, sagte Peters zu dem 30-Jährigen. Meinert habe mutig und selbstlos reagiert, dabei selbst einen Schaden in Kauf genommen. „Es gehört sehr viel Zivilcourage dazu, in dieser Art und Weise Probleme im Straßenverkehr zu verhindern“, sagte auch Manfred Gerth, „das hat vielleicht viele Menschenleben gerettet.“

„Anderen Menschen zu helfen, sollte selbstverständlich sein“

Meinert gab sich bescheiden. „Anderen Menschen zu helfen, sollte selbstverständlich sein“, sagte er in den Räumen der Polizeiinspektion. Den Schaden am Auto könne man ersetzen. „Ich würde das jederzeit wieder tun.“

Gleichwohl betonte der 30-Jährige abermals den „bitteren Beigeschmack“ der Geschichte. Der Fahrer des Nissans, den er ausgebremst hatte, hatte aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 58-jährige Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert, verstarb jedoch später.

Der Schaden an seinem Firmen-Transporter sei mittlerweile notdürftig repariert worden. Ob die Versicherung dafür aufkommt, wisse der Chef eines Bau-Unternehmens nicht.

Mehr zum Thema:

Mann bremst mit Unfall Auto aus: „Ich fühle mich nicht als Held“

Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ - „Förderschulen sind besser als ihr Ruf“

Am Johann-Heinrich-Pestalozzi-Förderzentrum in Ribnitz-Damgarten werden die Schüler gezielt auf das Erwachsenenleben vorbereitet.

03.12.2018

Die Premiere des diesjährigen Weihnachtsmärchens der Vorpommerschen Landesbühne begeisterte am Sonntag das Barther Publikum. Noch bis Donnerstag ist „Schneeweißchen und Rosenrot“ in der Boddenbühne zu sehen.

02.12.2018

Ein Weltstar auf dem Darß: Jazzstimme, Chanson-Sängerin, Weill-Interpretin, Tänzerin und legitimes Erbe von Marlene Dietrich – das Multitalent Ute Lemper aus New York wird Top-Act des Ahrenshooper Jazzfestivals 2019. Am 22. Juni 2019 ist „die Lemper“ auf der Hafenbühne im Ostseebad zu erleben.

03.12.2018