Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bauarbeiter bekommen mehr Geld
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bauarbeiter bekommen mehr Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 09.03.2018

Höheres Lohn-Fundament auf dem Bau: 2640 Arbeiter aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen bekommen jetzt einen höheren Mindestlohn, teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Maurer, Zimmerer und Co. müssten nun mindestens 11,75 Euro pro Stunde erhalten. Damit stünden pro Monat 78 Euro mehr auf ihrem Lohnzettel, das ist ein Plus von vier Prozent, machte die Gewerkschaft deutlich. Sie spricht von einem „wichtigen Schritt“ für tausende Beschäftigte. Bezirksvorsitzender Wolfgang Ehlert: „Der Bau brummt. Die Geschäfte laufen so gut wie seit Jahren nicht mehr. Jetzt bekommen die Arbeiter etwas davon ab.“ An den Mindestlohn müssten sich alle Baufirmen im Kreis halten. Unabhängig davon rät Ehlert zum Lohn-Check. Facharbeiter sollten auf den deutlich höheren Tariflohn bestehen. Der liege zurzeit bei 18,14 Euro pro Stunde und sei fällig, wenn der Betrieb im Arbeitgeberverband und der Beschäftigte Gewerkschaftsmitglied ist.

Im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es derzeit in der Baubranche 294 Unternehmen.

OZ

Mehr zum Thema

Barther Werft zeigt Flagge auf Bootsmesse in Österreich / Eisenbahnfähre wird weiter restauriert

06.03.2018

Von Wismar werden Werke in Deutschland und Polen beliefert

06.03.2018

In dieser Woche beginnen die Gewässerschauen beim Wasser- und Bodenverband Trebel. Fast 1100 Kilometer fließende Gewässer gehören zum Verbandsgebiet, das knapp 75000 Hektar groß ist.

07.03.2018

Drei Handball-Duelle werden in Ribnitz ausgetragen

09.03.2018

Motor-Kraftsportler bestreiten morgen zweiten Bundesliga-Wettkampf

09.03.2018

Ahrenshoop verändert sich rasant, registrieren Alteingesessene, auch mit gewisser Sorge.

09.03.2018
Anzeige