Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bernsteinstädter Löwen baten zu Tisch und Tanz
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bernsteinstädter Löwen baten zu Tisch und Tanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 28.01.2018
Katja Machner greift hier beherzt in den Lostopf von Charlotte. Quelle: Susanne Retzlaff
Anzeige
Dierhagen

Über eine Büroeinrichtung im Wert von 7000 Euro konnte sich Koordinatorin Andrea Wagner für den Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein freuen, einen Scheck über 3000 Euro nahm Ewald Kruschel, Vorstandsvorsitzender des Greifswalder Fördervereins Ambulanter Kinderhospizdienst Leuchtturm am Samstagabend im Strandhotel Fischland in Dierhagen entgegen.

„Löwennachwuchs“ brachte Lose an den Mann

Gleich zum Auftakt des 22. Winterballs des Lions Club Ribnitz-Damgarten hatte unter Aufsicht des Präsidenten Jan Svacina ganz im gerechtfertigten Vertrauen auf die Großzügigkeit der Gäste der „Löwennachwuchs“ schon einmal die Sach- und Geldspende überreicht. Nun brauchten die jungen Leute nur noch die entsprechenden tausend Tombolalose je 10 Euro an die Frau und den Mann zu bringen.

Verkauf nach dem Hauptgang

Marvin Schattauer, 21-jähriger Student aus Klockenhagen, leitete das Team mit Jacob (13) und Marla (15) aus Rostock, Julian (16) aus Klockenhagen, Student Lukas (18) aus Ribnitz sowie den Neuen, Charlotte (16) aus Dierhagen und Swantje (17) aus Ribnitz. Getrennt von den übrigen Gästen feilten sie bei Lachs-Zanderterrine und Rinderconsommé an ihrer Verkaufstaktik. „In jeder Gruppe sollte ein Mädchen sein. Am besten verkaufen wir nach dem Hauptgang, da sind alle gut gelaunt“.

320 Gäste

Der Plan ging auf, rund 320 Gäste, darunter Minister, Bürgermeister, sowie Prominenz aus Wirtschaft und Kultur, genossen Roastbeaf, Räucherfisch und gebratenen Zander, Linguini, Wirsinggemüse, Spinat, Kartoffelgratin und zarte Zupfsalate und hatten dann noch „Appetit“ auf Lose. Bereits nach ihren ersten Rundgang waren die jungen „Löwen“ ausverkauft. „Wenn ich das Fahrrad gewinne, fahre ich damit nach Hause“, versprach Carola Geibies-Philipp aus Zingst und ihre Tischnachbarn Dr. Andreas und Katja Machner, ebenfalls aus Vorpommern, strahlten: „Es ist wunderschön hier!“

Showband „Impression“ spielte zum Tanz

Die Showband Impression hatte bereits auf die Tanzfläche gebeten und um Mitternacht stand dann endgültig fest, dass das Fahrrad nicht nach Zingst, sondern künftig in Ahrenshoop rollt und auch ein teurer Schreibtisch als weiterer Gewinn in der Region bleibt.

Timo Richter

Ein internationales Seenotsignal hat am Samstagabend zu einer Suche nach Verunglückten auf dem Ribnitzer See geführt. Beteiligt waren die Feuerwehren Ribnitz-Damgarten und Dierhagen. Gefunden wurde niemand.

28.01.2018

250 Gäste feiern im Ribnitzer Begegnungszentrum den Neujahrsempfang von Stadt und Amt.

27.01.2018

Harry Glawe: „Dies ist ein ehrliches Ergebnis.“

27.01.2018
Anzeige