Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Colins Traum: Ein großer Seewolf werden
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Colins Traum: Ein großer Seewolf werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.12.2017
Ein Hoffnungsträger für die Zukunft: EBC-Talent Colin Kubernuß (l.) träumt von einer Karriere bei den Rostock Seawolves. Quelle: Foto: Foto: Verein
Rostock

Einmal für die Rostock Seawolves vor mehreren Tausend Zuschauern in der Rostocker Stadthalle spielen, das wäre für viele Talente des Ersten Basketball Clubs (EBC) Rostock das größte Erlebnis. Den Traum verfolgt auch Colin Kubernuß aus Bad Doberan. Der Zwölfjährige gehört zu den besten Spielern im Nachwuchs der Ostseestädter. In wenigen Jahren will der 1,63 Meter große Korbjäger den Sprung zur ersten Herrenmannschaft des Klubs schaffen – die Seawolves.

NOCH

5

TAGE

„Basketball ist mein Leben! Ich möchte zeigen, was ich kann und wo ich hin will. Meine Trainer helfen mir dabei, mein Ziel zu erreichen und meinen Traum zu leben“, sagt Colin. Aktuell trainiert und spielt er dreimal pro Woche in der U-13-Mannschaft der Rostocker. Dazu kommt ein Zusatztraining pro Woche in der U 14. Einmal im Monat reist Kubernuß zu einer Trainingsmaßnahme der Landesauswahl von Mecklenburg-Vorpommern. Gar nicht so einfach, das alles mit Schule und Freizeit unter einen Hut zu bringen. Doch mit Unterstützung seiner Eltern und Trainer kann der Anhänger der Cleveland Cavaliers aus der Nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) eifrig daran arbeiten, sein großes Ziel zu erreichen.

Seine Anfänge im Basketball-Sport hat Colin Kubernuß in der Grundschulliga der WG Schifffahrt Hafen gemacht. Dort machte er als Knirps auf sich aufmerksam und kam zum EBC, wo er mittlerweile als Spielgestalter agiert. „Colin legt eine sehr gute Arbeitsmoral an den Tag und weiß, was er möchte. In jeder Trainingseinheit gibt er 100 Prozent“, lobt ihn sein Trainer Simas Krupnikas. Für den Coach ist klar: „Colin hat das Zeug, ein Großer zu werden. Wir drücken ihm die Daumen, dass er es schafft.“

Kubernuß und seine Mitstreiter profitieren von einer starken Nachwuchsarbeit beim EBC. Sie ist auch über die Landesgrenze hinaus vorbildlich. Bestes Beispiel ist die Entwicklung des 16-jährigen Theo Brackmann, der noch bis Mittwoch beim U-18-Lehrgang des Deutschen Basketball Bundes in Heidelberg weilt. Der Schüler des Christophorus-Gymnasiums trainiert trotz seines jungen Alters bereits regelmäßig bei den Seawolves mit. An den Wochenenden verfolgt er die Spiele des Drittligisten direkt von der Bank aus – der wohl beste Vip-Platz in der Halle. Auch beim Weihnachtskracher am Sonntag (16 Uhr, Stadthalle) gegen die Cuxhaven Baskets – präsentiert von der OSTSEE-ZEITUNG – wird Brackmann wieder direkt neben seinen Idolen sitzen.

Ganz in der Nähe wird auch Colin Kubernuß stehen. So oft es geht, ist der Bad Doberaner bei den Heimspielen seines Klubs dabei. Doch für ihn wie für Brackmann ist klar: Nur beim Zuschauen soll es nicht bleiben.

René Warning

Mehr zum Thema

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA den dritten Sieg in Serie verpasst.

07.12.2017

Die OZ präsentiert das Basketball-Duell mit Cuxhaven. Beim Gewinnspiel können die Teilnehmer eine Kreuzfahrt gewinnen.

07.12.2017

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA erneut ein Spiel aus der Hand gegeben.

09.12.2017

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige