Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Cowboynudeln selbst gekocht
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Cowboynudeln selbst gekocht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Barth

An dem Projekttag zum Thema Ernährung und Kochen durften aus den vier fünften Klassen 16 Kinder teilnehmen — die jeweils vier Besten eines früheren Ernährungsquiz‘. Vor der Praxis kam die Theorie:

Volker Frohn erklärte die Eigenschaften des Zuckers und seine schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit. Die Mädchen und Jungen wussten schon eine Menge darüber. Spannend wurde es, als ihnen die Köche und die Sodexo-Kundenbetreuerin Silke Bekkar Schürzen gaben und echte Kochmützen überstülpten. Währen die erste Gruppe den Küchendienst antrat, testeten die verbliebenen Fünftklässler mit verbundenen Augen ihre Sinnesorgane. Silke Bekkar ließ sie Lebensmittel ertasten, riechen, schmecken und hören. Letzteres war — bis auf das Zerbröseln von Knäckebrot — eine fast unlösbare Aufgabe.

Wie soll man ohne Training auseinanderhalten können, ob in einer Dose ungekochte Reiskörner oder Nudeln klappern?

In der Küche hatten einige Kinder sieben Sorten Obst für den Obstsalat mit Mango- Quark-Creme zu schälen und zu schneiden, die anderen putzten und schnippelten Eisbergsalat, der mit einem Dressing aus Naturjoghurt und Dosenpfirsichen angerichtet werden sollte.

Volker Frohn zeigte Oliver Schmidt, wie man mit einem „Krallenfinger“ vermeiden kann, sich beim Schnippeln zu schneiden. Seinem Kollegen Rainer Kleine blieb nichts anderes übrig, als Nils Kock beim Enthäuten der ersten Kiwi die Hand zu führen, damit dieser den Schäler richtig ansetzte.

Andere, die seit Schuljahresbeginn Teilnehmer der Koch-AG in der Ganztagsschule sind (sie wird von Schulsozialarbeiterin Rita Damm geleitet), bewiesen mehr Geschick im Umgang mit den Küchengeräten.

Mittlerweile hatten die beiden Gruppen die Küchenbekleidung und die Arbeitsplätze gewechselt. Jetzt war der Hauptgang an der Reihe: Cowboynudeln mit einer Soße aus Tomatenmark, Rinderhack, Sellerie, Paprika und vielen weiteren Zutaten. Chefkoch Volker Frohn setzte großes Vertrauen in Jakob Muschke, den er unter Aufsicht das Hackfleisch anbraten ließ. „Du musst immerzu rühren und den Rührlöffel dabei kräftig auf den Topfboden drücken, sonst brennt das Fleisch an“, forderte er ihn auf. Der Zehnjährige befolgte die Anweisungen sehr genau, so dass das gemeinsame Mittagessen nicht gefährdet war.

Wir wollen nicht nur ‘Gesunde Schule‘ heißen, sondern diese leben.“Ute Wiese, Gesundheitsbeauftragte

Volker Stephan

Anzeige