Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Das Wustrower Leuchtfeuer ist auf die Seebrücke umgezogen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Das Wustrower Leuchtfeuer ist auf die Seebrücke umgezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:55 02.04.2014
Ein Arbeiter auf der Spitze des Lichtfeuers. Am Dienstag ist es auf die Seebrücke von Wustrow umgezogen. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Wustroq

Das Leuchtfeuer Wustrow bei Ribnitz-Damgarten in Vorpommern ist am Dienstag umgezogen. Aus dem alten Gebäude auf der Küstenschutzdüne versetzten es Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamts Stralsund auf den Mast der Wustrower Seebrücke. Das Umsetzten war erforderlich geworden, weil das alte Gebäude vor den Toren Wustrows abgerissen werden soll. Es gefährdet den Küstenschutz.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt wird das Gebäude dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt übertragen. Diese Behörde wird die einstige Nebelstation abreißen. Der Umsetzung des Leuchtfeuer war innerhalb des Ostseebades auf dem Fischland ein erbitterter Streit vorausgegangen. Dem ursprünglichen Plan, das Leuchtfeuer auf ein Café mit Museum nahe des Windrades zu setzen, erteilte eine Mehrheit in der Genmeindevertretung eine Absage.



Timo Richter

Anzeige