Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Der Advent auf Hochtouren
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Der Advent auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.12.2017
Bernsteinkönigin Sophia und der Weihnachtsmann werden beim Ribnitzer Weihnachtsmarkt erwartet. Quelle: Foto: Susanne Retzlaff
Ribnitz-Damgarten

Die Adventszeit ist die Zeit der Weihnachtsmärkte. Am Wochenende lohnt sich ein Ausflug. Hier unsere Tipps.

Ab Freitag locken liebevoll gestaltete Verkaufsstände mit typischen Weihnachtsartikeln in den festlich geschmückten Klosterhof in Ribnitz zum Bummeln, Kaufen und Verweilen ein. Auf der Bühne beim Ribnitz-Damgartener Weihnachtsmarkt erwartet die Besucher täglich ein buntes Programm mit Märchenaufführungen, Musik- und Puppentheater, Kita- und Schulaufführungen, Weihnachtsmusik und vielem mehr. Bernsteinmuseum, Bibliothek und Kunstverein ergänzen die Angebote. An allen drei Tagen wird auch der Weihnachtsmann mit Bernsteinkönigin Sophia erwartet. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt Freitag von 14 bis 20 Uhr, Sonnabend von 11 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

In Bad Sülze am Salzmuseum findet am Wochenende das Bratapfelfest statt, erstmalig an zwei Tagen. Im Museumshof wird der Kunsthandwerker rund um den Weihnachtsbaum am Sonnabend und Sonntag ab 11 Uhr geöffnet sein. Das Besondere in diesem Jahr ist die Einbeziehung einer besonderen Aktion der Bad Sülzer Kindertagesstätte „Gut behütet“. Kinder, Eltern und Bürger haben gemeinsam fünf Skulpturen, die die fünf Kontinente symbolisieren, entworfen. Am Sonnabend ab 16 Uhr werden die Kunstwerke mit Gesangsvorträgen und einer Lichtershow vorgestellt. Anschließend wird der Weihnachtsmann mit der Moor-Blitz-Bahn am Museum ankommen.

In Prerow wird am Sonnabend das 20. Luciafest gefeiert. Dieses schwedische Volksfest findet seit 1997 in Prerow statt. Ab 18 Uhr singt der Chor Hyllie församling aus Malmö in der Seemannskirche. Anschließend gibt es im Pfarrgarten ein Lagerfeuer, wo unter dem Gesang des Chores heiße Getränke und schwedisches Gebäck angeboten werden.

OZ

Mehr zum Thema

Die Stadt Greifswald will auf dem Areal zwischen Ryck und Altem Friedhof zwar keine offizielle Eisbahn betreiben, einer Natureisbahn steht aus Sicht der Verwaltung jedoch nichts im Weg. Bereits im vergangenen Winter hatten viele Eisläufer, Eishockeyspieler und Familien mit Kindern das Areal genutzt.

05.12.2017

Kinder treiben freitags Sport / Viele Erwachsene beteiligen sich an Kursen des Rehasportvereins

06.12.2017

140 Jahre gibt es den Verein „1877 Trebeltal“ Grimmen bereits / Am Wochenende lädt er ins KAZ ein

06.12.2017

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige