Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Der Sieger schafft knapp die Fünf-Prozent-Hürde
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Der Sieger schafft knapp die Fünf-Prozent-Hürde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.09.2017
Er hat Rattel- schneck. Hartmut Berlik jagte Signaturen für sein sechstes Buch. FOTO: SUSANNE RETZLAFF
Prerow

Na, das war doch mal eine spannende Wahl. Über 5000 Besucher der Cartoonair in Prerow hatten ihre Stimmen in der Urne versenkt – doch bei der Auszählung wollte sich kein klarer Favorit herausschälen. Fast alle der 220 zur Wahl stehenden „fiesen Bilder“ hätten Stimmen bekommen, beschreibt Kurator Wolfgang Kleinert den breitgefächerten Publikumsgeschmacks. Da war es nicht einmal für einen Gerhard Haderer leicht, die Fünf-Prozent-Hürde zu nehmen. Gute 250 Stimmen sollten aber dem österreichischen Starkarikaturisten mit seiner „Merkel-Marionette an Erdogans Fäden“ genügen, um nach 2009 zum zweiten Mal den ersten Platz zu belegen. Ihm winkt nun ein Urlaub an der Ostsee.

Knapp, sehr knapp, bestätigte Kleinert, belegte hinter dem politischen ein ebenso privater wie lakonischer Cartoon von Haderers Landsfrau Birte Strohmayer, Gewinnerin 2010, den zweiten Platz.

So spannend wie das Ergebnis, so unterhaltsam war der Wahlkampf. Zum 10. Mal hatte Prerow die Creme der Cartoonisten ins Ostseebad gebeten, über 60 Zeichner und Autoren stellten ihre „fiesen Bilder“

aus. Nun kicherte, prustete und gluckste es hinter den bunten Wänden im Garten des Kulturkatens. „Oh, nein ...“, stöhnte sie. „Ja, genau“, lachte er. Unterdessen hatten 32 Cartoonisten ihre Federn gespitzt und Zungen geschärft, um sich einer weiteren Herausforderung zu stellen. Zweieinhalb Stunden hatten sie Zeit, öffentlich eine Karikatur zum Überraschungsthema „Reisen bildet“ anzufertigen, Bücher und Kataloge ungezählter Interessenten zu signieren.

„Ich habe jetzt Rattelschneck auf meiner Liste“, ging Hartmut Berlik aus Rövershagen systematisch vor. Er war zum dritten Mal auf der Cartoonair und jagte Signaturen für sein sechstes Buch. „Das sind ja auch ganz tolle Geschenke“, erklärte er seinen Fleiß.

Zeichner André Sedlaczek aus Detmold war 20 Minuten nach Aufgabenstellung eines klar: Sein Sketch zum Thema „Reisen bildet“ wird sechs Bilder haben. Neben ihm stöhnte Peter Butschkow aus Cottbus:

„Ich starre hier auf den weißen Bogen, während der Typ neben mir schuftet.“ Dann schöpfte der Gewinner 2011 Zuversicht: „Aber 80 Prozent habe ich schon!“

Autogrammjäger Thomas Schönberger aus Hamburg hatte noch nicht ganz so viel. Ruhig und genüsslich pustete er die Zeichnung von Tim Oliver Feicke in seinem Katalog trocken. „Wir sehen uns vor Gericht!“, hatte es ihm der Richter mit der spitzen Feder schriftlich gegeben. „Ich richte meine Urlaubstermine inzwischen nach der Cartoonair in Prerow aus“, gestand der Karikaturen-Fan.

Susanne Retzlaff

Mehr zum Thema

Der Berliner Autor Daniel Schreiber las im Literaturhaus in Klütz / Er ist in Mecklenburg aufgewachsen

13.09.2017

Feininger-Kabinett ist Zugpferd des Kunsthauses in Ribnitz-Damgarten

14.09.2017

Yvonne Groos-Steinig aus Thüringen stellt in dem Gebäude des Seehotels ihre Grafiken aus

14.09.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Erstes Tonnenabschlagen der Saison in Trinwillershagen / Kirchenkonzerte gibt es in Rostocker Wulfshagen und Lüdershagen

04.09.2018

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

02.02.2018