Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Doppelvierer überzeugt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Doppelvierer überzeugt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2013

Rudern — Riesenerfolg für Alexander Carius, Sten Lucht, Lena Jamski, Lea Thiede und Steuermann Julian Fritzen vom Ribnitzer SV 1919 (RSV): Die Ribnitzer Rudercrew gewann beim Bundeswettkampf in Hamburg-Allermöhe über 3000 Meter Bronze und über 1000 Meter sowie in der Gesamtwertung beider Disziplinen Silber. „Wir freuen uns alle riesig über die Platzierung“, sagte Ruder-Trainer Thomas Keitel vom RSV.

Der neu zusammengestellte Mixed-Doppelvierer hatte schon bei der Landesmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern überzeugt und den Landestitel geholt. Das gab Selbstvertrauen für die Rennen in Hamburg. Über den langen 3000 Meter-Kanten kamen die Bernsteinstädter drei Sekunden hinter den beiden besten Teams ins Ziel. Am zweiten Regatta-Tag konnten sich die RSV-Ruderer noch steigern. Über 1000 Meter schafften sie nach einem spannenden Endspurt Platz zwei. Das reichte, um in der Gesamtwertung beider Disziplinen den zweiten Rang zu ergattern.

Auch Marvin Ahrens hatte sich im Rudereiner für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Er ging in den Zusatzwettbewerben am zweiten Tag ins Rennen. Dabei wurden die Wassersportler in ihre Bundesländer eingeteilt. Ahrens schaffte auf der 1000 Meter-Strecke den dritten Platz in seiner Abteilung. In der Endwertung landete der Ruderer aus der Bernsteinstadt auf Rang 14 von insgesamt 26 gestarteten Teilnehmern seiner Altersklasse (Jahrgang 1999).   Als Team belegte die MV-Auswahl den zweiten Platz.

Rund 400 Boote mit gut 900 Teilnehmern hatten für den Bundeswettbewerb in Hamburg gemeldet. Sowohl die Langstrecke als auch der allgemeine Sportwettkampf und der Bundeswettkampf standen auf dem Programm. Deutschlandweit qualifizierten sich die Ruderer in den einzelnen Landesmeisterschaften.

pm