Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Erneut Teilnehmerrekord beim Recknitztallauf
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Erneut Teilnehmerrekord beim Recknitztallauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.05.2016
Lauffamilie: Rainer und Juliane Müller mit den Söhnen Emil (7, vorne links) und Enno (5).

Beim Recknitztallauf in der Gemeinde Eixen ist erneut ein Teilnehmerrekord aufgestellt worden. 335 Hobbyläufer gingen gestern über verschiedene Distanzen an den Start. Den Hauptlauf, den Halbmarathon, gewann Ralf Mauke aus Prohn bei Stralsund. Nach knapp anderthalb Stunden lief der 36-Jährige als Erster durch das Zieltor auf dem Sportplatz in Kavelsdorf.

335 Hobbyläufer gingen auf dem Kavelsdorfer Sportplatz an den Start / Ralf Mauke aus Prohn bei Stralsund gewinnt das Halbmarathon-Rennen

„Ich war das erste Mal dabei. Es war fantastisch, tolle Strecke, tolle Organisation“, lobte Mauke, der für für den SV Hanseklinikum Stralsund gestartet war.

So wie er schätzten auch viele andere Teilnehmer die entspannte Atmosphäre des kleinen Volkslaufes. Auch André Bonitz, Bürgermeister der Gemeinde Eixen, die die Veranstaltung mit dem Recknitztallaufverein organisiert, war zufrieden. „Alle haben einen guten Job gemacht“, lobte Bonitz. Das zeige auch die positive Resonanz der Starter. Insgesamt 30 Helfer sorgten für die Absicherung der Strecke und für die Betreuung der Läufer.

Vor allem die neue Streckenführung kam gut an. Erstmals führte der Halbmarathon in die Nachbargemeinde Hugoldsdorf. „Eine Bereicherung“, sagte André Bonitz, „die Hugoldsdorfer haben sich richtig Mühe gegeben“. Entlang der Strecke waren Girlanden aufgehängt worden. Die Hugoldsdorfer Feuerwehr sorgte für Sicherheit, am Gutshaus war eine Verpflegungsstation aufgebaut.

Auch manche Familie nutzte den Feiertag, um gemeinschaftlich an den Start zu gehen. Besonders erfolgreich war beispielsweise Familie Müller aus Kneese Ausbau. Nachdem Enno Müller, fünf Jahre, den 400-Meter-Kinderlauf gewonnen hatte, war Bruder Emil, sieben Jahre, der Schnellste über 800 Meter. „Wir sind sehr stolz auf unsere Jungs“, sagte Mutter Juliane Müller. Alle drei feuerten anschließend Vater Rainer Müller über sechs Kilometer an. Siebter wurde er hier.

Gerade einmal anderthalb Jahre alt war die jüngste Starterin. Lilly Michelle Witt lief an der Hand von Mama Stefanie fast 400 Meter. Nur auf der Zielgeraden ließ sie sich von ihrer Mutter und deren Schwester ins Ziel tragen. „Es hat einfach Spaß gemacht“, sagte Mutter Stefanie Witt.

Einer der ältesten Teilnehmer wurde mit großem Applaus im Ziel empfangen. Gerhard Frick ist nämlich quasi der Erfinder des Recknitztallaufs. 1972 hat der langjährige Vorsitzende des Kavelsdorfer SV die Veranstaltung ins Leben gerufen. Lauf- und Wandertag hieß sie damals noch. Daraus wurde vor vier Jahren der Recknitztallauf.

Frick, mittlerweile 80 Jahre alt, ist noch immer dabei. Die Zwei-Kilometer-Strecke, die er unter die Füße nimmt, ist zum Dank an seine Verdienste in „Gerhard Frick Runde“ umbenannt worden. „Da ist man schon stolz drauf“, sagte der Rentner, der seine Runde mehrmals in der Woche geht und einmal im Jahr läuft.

• Bildergalerie vom Recknitztallauf unter: www.ostsee-zeitung.de

Ergebnisse

Halbmarathon, männlich

1. Ralf Mauke, Stralsund   1:31:25 h

2. Silvio Zippan, Barth   1:34:20 h

3. Robert Zeuner, Berlin   1:37:00 h

Halbmarathon, weiblich

1. Lucy M., Ribnitz-Damg.   1:50:04 h

2. Kathrin Kunze   1:51:50 h

3. Constanze Buffi   1:54:37 h

10 Kilometer, männlich

1. Daniel Biemann, Minzow   37:53 Min.

2. Jürgen Kuhne, Merseburg   37:57 Min.

3. Ralf Kähler, Rostock   39:15 Min.

10 Kilometer, weiblich

1. Juliane Wormsbächer, HST   47:12 Min.

2. Sandra Linde, Richtenberg   48:46 Min.

3. Fanny Riese, Kirch Stück   52:45 Min.

6 Kilometer männlich

1. Sascha Schiewek   24:55 Min.

2. Tom Landmann, Stralsund   25:09 Min.

3. Arne Welenz, Rostock   26:57 Min.

6 Kilometer weiblich

1. Katharina Berner, Neubr.   31:17 Min.

2. Kathrin Glander, Stralsund   31:51 Min.

3. Katrin Dannies Rostock   33:20 Min.

Von Robert Niemeyer

Anzeige