Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Erste Niederlage: VfB Marlow unterliegt dem BSV Löbnitz
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Erste Niederlage: VfB Marlow unterliegt dem BSV Löbnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.07.2013

Fußball/Freizeitliga — Die unendliche Geschichte der Marlower Urlauber: Während die Männer des VfB Marlow den Aufstieg in die Landesklasse verspielten, als Coach Sven Köpke für zwei Wochen im Urlaub weilte, traf es nun die Freizeitkicker. Top-Torjäger Frank Kinder (20 Tore) fehlte den Marlowern im Heimspiel gegen den BSV Löbnitz 53. Die Folge: Harmlose Recknitzstädter kassierten die erste Niederlage nach 37 Spielen. Dabei hatte alles gut angefangen. Marko Buddenhagen traf bereits nach neun Minuten nach Querpass von Henry Berkhahn zum 1:0. Die Marlower drückten weiter, doch BSV-Keeper Torsten Burr hielt gegen Sven Kostbade (12.) und Buddenhagen (15.) stark. Dann tauchten plötzlich die Löbnitzer erstmals vorm VfB-Tor auf und trafen prompt zum 1:1. Thomas Grawe köpfte nach einer Flanke von Ralf Muschke zum 1:1 ein (17.). Löbnitz kam besser ins Spiel und nachdem Thomas Fürsting noch den Führungstreffer verpasste (22.), traf der 34-Jährige wenige Sekunden später zum 2:1. Vorausgegangen war eine zu kurze Abwehr von VfB-Torwart Mario Tervoort gegen einen Grawe-Schuss. Nach der Pause versuchte Marlow Druck aufzubauen, doch Rico Voß gewann in der Löbnitzer Abwehr beinahe jeden Zweikampf. Wenn Voß geschlagen war, rettete Torwart Torsten Burr. Er parierte Schüsse von Thoralf Ziese (37., 55.). Ein Kopfball von Olaf Müller zischte knapp am Tor vorbei (50.).

Löbnitz fuhr sporadische Konter und verpasste kurz vor Ultimo das 3:1, als Reiner Lange einen Neunmeter nach einem Foul von Tino Schuldt an Thomas Grawe an den Pfosten setzte. Dennoch blieb es beim Sieg für die Gäste. Staffelleiter Wolfgang Müller: „Löbnitz war bissiger.“

Die Marlower büßten durch die Niederlage ihren Vorsprung auf den amtierenden Meister SV Barth ein. Am Mittwoch geht es zum Derby nach Wöpkendorf. Ob Frank Kinder dann aus dem Urlaub zurück ist, entscheidet sich erst am Spieltag.

Grashoppers Gelbensande — Ribnitzer SV 0:4 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Mathias Grabow (23., 30., 51., 60.).

Die Hausherren kriechen derzeit auf dem Zahnfleisch und mussten das Spiel ohne Wechselspieler beenden. Der RSV zeigte keine Gnade und kam durch einen Viererpack von Mathias Grabow zum sicheren Sieg.

TSV Wustrow — SG Einheit Kenz 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Heiko Haack (3.), 0:2 Peter Hoffmann (5.), 1:2 Rene Vaegler (59. Eigentor).

Vom Blitzstart der Gäste erholten sich die Wustrower nicht mehr und mussten eine empfindliche Niederlage im Kampf um den Bronzerang hinnehmen.

KVG Blau-Weiß Damgarten — SV Böhlendorf 2:2 (2:2)

Tore: 1:0 Andreé Stoph (3.), 2:0 Bernd Behnke (13.), 2:1, 2:2 Steffen Beckmann (19., 29.).

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeber bei Torhüter Rick Löbenberg bedanken, dass es wenigstens zu einem Punktgewinn reichte.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen — SV Barth 2:5 (1:4)

Tore: 0:1, 0:4, 1:5 Martin Schulz (8., 22., 55.), 0:2 Silvio Zippan (18.), 0:3 Rayk Schröder (21.), 1:3 Silvio Bornemann (25.), 2:5 Axel Ring (60.).

Die Ahrenshäger hielten gut dagegen, mussten jedoch die Übermacht des amtierenden Meisters anerkennen.

SV Darßer Kicker — SG Wöpkendorf 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Armin Bähr (11.), 1:1 Rico Scheffler (27.), 1:2 Falko Theise (33.).

Nach einem kampfbetonten, aber fairen Spiel standen die Wöpkendorfer als verdienter Sieger da.

PSV Ribnitz-Damgarten — Fuhlendorfer SV 96 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Marian Pagels (5.), 2:0, 4:0, 5:0 Reneé Nawatzky (8. Handneunmeter, 38., 39.), 3:0 Lars Hoinkies (31.).

Die Polizeifußballer sorgten schnell für klare Verhältnisse und gingen anschließend genauso wie die Fuhlendorfer fahrlässig mit ihren Chancen um.Tabelle Freizeitliga

1. VfB Marlow     15 66: 9 40

2. SV Barth       15 59:20 40

3. TSV Wustrow     15 30:16 32

4. BSV Löbnitz 53   15 44:23 31

5. SG Wöpkendorf   14 36:23 29

6. SG Einheit Kenz   14 27:29 26

7. PSV Ribnitz-D.   15 40:23 23

8. Ribnitzer SV     15 52:32 17

9. SV Gelbensande   15 17:30 16

10.SV Darßer Kicker   15 17:45 14

11. SV Böhlendorf     15 21:36 12

12. KVG Damgarten   15 13:35 11

13. Fuhlendorfer SV   15 15:63 8

14. SG Ahrenshagen   15 11:72 0

Rainer Müller

Anzeige