Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Feuerwehr fuhr vergangenes Jahr 210 Einsätze
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Feuerwehr fuhr vergangenes Jahr 210 Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 14.03.2018
Mit welchen technischen Raffinessen das 16 Tonnen schwere Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) ausgestattet ist, demonstriert Robert Berndt (r.), Zugführer des Zuges I, den Mitgliedern des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr Ribnitz-Damgarten. Quelle: Edwin Sternkiker
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Zu 210 Einsätzen war die Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) im vergangenen Jahr ausgerückt. 141 mal rückte der Zug I (Ribnitz) und 50 mal der Zug II (Damgarten) aus. Die Einheit Klockenhagen war 18 mal im Einsatz und die Einheit Tempel einmal. Damit wurden deutlich mehr Einsätze gefahren als im Jahr zuvor. Da waren es 172.  Besonders dicke kam es für die Einsatzkräfte Ende Oktober vorigen Jahres, als ihnen Sturmtief Herwart 25 Einsätze bescherte. „Da waren Kameraden 18 Stunden am Stück im Einsatz“, berichtete Stadtwehrführer Oliver Rybicki den Mitgliedern des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr in ihrer jüngsten Sitzung.

Mit Großaufgebot zur Bodden-Therme

Im Rückblick auf das Jahr 2017 erinnerte er unter anderem auch an einen Einsatz am 15. Februar 2017: An diesem Tag hatte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot am frühen Abend einen Mann auf dem zugefrorenen Ribnitzer See gesucht. Beteiligt am Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Ribnitz und Damgarten mit insgesamt 20 Rettern. Zwei Feuerwehrmänner waren mit einem Eisschlitten zwischen Pütnitz und dem Hafen auf dem Ribnitzer See unterwegs, um den Mann zu suchen. Doch das war alles vergeblich. „Erst vier Wochen später konnte seine Leiche dann aus einem Fischernetz geborgen werden“, erinnerte Rybicki. Mit einem Großaufgebot musste die Feuerwehr dann im April zur Bodden-Therme ausrücken. Dort war im Keller ein Brand ausgebrochen. Drei Kinder waren durch Rauchgas leicht verletzt worden. Der Betreiber bezifferte die Schadenshöhe auf etwa 100 000 Euro. 66 Badegäste und neun Mitarbeiter der Bodden-Therme waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in dem Gebäude. Es wurde sofort nach dem Eintreffen der Rettungskräfte evakuiert. Mehr als 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ribnitz-Damgarten waren im Einsatz. Sie brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Zur Bilanz des vergangenen Jahres gehört auch, dass man mit Hilfe einer Spende in Höhe von 1700 Euro zwei Türfräsen anschaffen konnte, eine für den Zug Damgarten und eine für den Zug Ribnitz. „Ein sehr hilfreiches Werkzeug“, so betont Rybicki. Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr immerhin zu 35 Türöffnungen gerufen. Wurden dabei bisher Türen oft stark beschädigt, können die Schäden nun mit Hilfe der Türfräsen in Grenzen gehalten werden.

Neues Fahrzeug kostete 480 000 Euro

Besonders gern denkt der Stadtwehrführer an den 21. Dezember 2017 zurück: An diesem Tag konnte das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) aus Luckenwalde (Brandenburg) abgeholt werden. 480 000 Euro hat es gekostet. Stadt, Landkreis und Land teilten sich die Kosten zu gleichen Teilen.  Durch die Ersatzbeschaffung des HLF 20 konnten ein bisher in der Feuerwehr stationierter Rüstwagen (Baujahr 1994) und ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 (Baujahr 1997) ersetzt werden. Mit welchen technischen Raffinessen das 16 Tonnen schwere Fahrzeug ausgestattet ist, demonstrierte Robert Berndt, Zugführer des Zuges I, den Mitgliedern des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr.

Erstmals Tag der Feuerwehr

Wer sich das neue Fahrzeug genauer anschauen möchte, hat dazu am „Tag der Feuerwehr Ribnitz-Damgarten“ die Gelegenheit. Der wurde zusätzlich in den diesjährigen Veranstaltungskalender aufgenommen und wird am 14. April stattfinden. „Einen solchen Tag haben sich alle Kameraden gewünscht“, sagt Oliver Rybicki. Los geht es um 10 Uhr, dann stehen an den Standorten Ribnitz, Damgarten, Klockenhagen und Tempel die Tore für die Besucher offen. Um 14 Uhr wird der Tag der Feuerwehr auf dem Ribnitzer Marktplatz eröffnet. Auf dem Programm stehen die Vorführung einer Menschenrettung über Drehleiter, die offizielle Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges, und es wird demonstriert, welche technischen Hilfsmittel den Einsatzkräften bei Verkehrsunfällen zur Verfügung stehen.

Edwin Sternkiker

Mehr zum Thema

Körperlich, psychisch und organisatorisch sind die Feuerwehren in der Gemeinde Lüdersdorf (Nordwestmecklenburg) derzeit stark gefordert. Die Einsatz sind zwar etwas weniger geworden, aber intensiver.

14.03.2018

Freiwillige Feuerwehr will weiter um Mitglieder werben.

13.03.2018

In Wustrow wird der Bau eines Rettungszentrums geplant. Derzeit wird abgefragt, welche Institutionen Räume benötigen.

14.03.2018

Die Zahl der Brutpaare geht weiter zurück – 95 sind es in Vorpommern-Rügen. Gute Nachricht: Erste Vögel sind aus dem Winterquartier zurück.

15.03.2018

In Wustrow wird der Bau eines Rettungszentrums geplant. Derzeit wird abgefragt, welche Institutionen Räume benötigen.

14.03.2018

Jedes Jahr zwischen dem ausklingenden Winter und dem Beginn des Frühlings liegt die Schlagloch-Saison. Auf welchen Straßen sind die Löcher jetzt besonders tief? Die OZ und ihre Leser helfen den Behörden, einen Überblick über die Lage zu bekommen.

14.03.2018
Anzeige