Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fischland-Darss 29 Junior-Ranger genossen bei Treffen einmalige Natur
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fischland-Darss 29 Junior-Ranger genossen bei Treffen einmalige Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2013
Prerow

Sie heißen Darßer Dachse, Zingster Zwergmäuse, Hiddenseer Hechte und Seeadler — die vier Junior-Ranger-Gruppen des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Jetzt trafen sich alle in der Herberge an der Hertesburg. Die 29 Mädchen und Jungen radelten während des Treffens in kleinen Gruppen durch den urigen Darßwald und eroberten den Weststrand. „Das war die beste Fahrradtour in meinem Leben“, wird Victoria Gottschalk von der Insel Hiddensee in einer Pressemitteilung zitiert. Unterwegs verrieten die Darßer Junior-Ranger ihre Lieblingsplätze. Die wurden gleich mit der Kamera festgehalten. Abwechselnd betreuten die Kinder Gäste des Nationalparktages. Nach so viel Ranger-Einsatz machte eine Abkühlung im Bodden, natürlich mit Schlammschlacht, schnell wieder munter.

Am Sonntagmorgen wanderten sechs Frühaufsteher in den Sonnenaufgang und genossen einmal mehr ein tolles Naturerlebnis im Nationalpark. Zum Ausklang wurde bei den Burgspielen lebhaft gewetteifert. Mit Teebeutel-Weitwurf und Riesen-Seifenblasen-Pusten übertrafen sich die Sieben- bis 14-Jährigen unermüdlich. So hätte es noch länger gehen können. Aber das werde auf ein nächstes Mal verschoben, sind sich die Betreuer aus der Umweltbildung des Nationalparks einig.

Die Gruppen, die sich regelmäßig treffen, werden von Rangern und Mitarbeitern des Nationalparkamtes geleitet — in enger Zusammenarbeit mit den Schulen in Prerow und Zingst. Organisatorische Stützen des Treffens waren die Praktikantin Laura Morgenstern und Laura Biering, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert.

OZ

Anzeige