Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Autorin hat den Alltag beobachtet

Ahrenshoop Autorin hat den Alltag beobachtet

„Fischlandsommer und elf weitere Geschichten“ titelt die Schriftstellerin Cornelia Crohn aus Wustrow ihr neues Buch.

Ahrenshoop. „Fischlandsommer und elf weitere Geschichten“ titelt die Schriftstellerin Cornelia Crohn aus Wustrow ihr neues Buch. Umrahmt von Bildern der Malerin Elisabeth von Eicken stellte sie es in der Ahrenshooper „Fischerwiege“ vor – ein Lesebuch mit präzisen Alltagsbeobachtungen, wobei der Zusammenhang zwischen dem Individuellen und Gesellschaftlichen erlebbar wird.

In der titelgebenden Geschichte fühlt sich Hendrik, Student der Philosophie in Berlin, von seinen Eltern als „Pflegeperson abkommandiert“. Er soll Tante Hedwig helfen, die sich einen Oberschenkelhals gebrochen hatte und allein nicht zurechtkommt. „Was soll ich denn auf dem Fischland? Ich muss in die Uni, in die Bibliothek, mich mit Kommilitonen austauschen. Ich brauche das Stadtleben und keine Friedhofsruhe.“ Doch auf der einzigen Straße zum Fischland, die „den Charakter eines Highways hat“, herrscht alles andere als Stille. Auf der Veranda ihres kleinen Rohrdachkatens wartet Tante Hedwig mit dem Mittagessen und mit einer langen Liste mit Aufgaben. Aber unerwartet zeigt sich der Fischlandsommer von seiner besten Seite. „Blauer Himmel, blaue See. Blaue Augen. Blaue Haare.“

„Belickes Haus“ ist eine Kriminalgeschichte, die auf einem Hausbrand in Althagen basiert. Die Autorin geht zudem der Frage nach, „warum Frauen im Urlaub gestreifte Blusen und Männer karierte Hemden tragen“. Das ist zwar völlig unwissenschaftlich, aber sehr witzig zu lesen.

Die Malerei „Segelboot auf grünem Meer“ des Künstlers Claus Müller-Schönefeld, der in Althagen ein Sommerhaus besaß, schmückt den Titel des Taschenbuches.

Elke Erdmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.