Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fischland-Darss Fiese Bilder zum Jubiläum
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fischland-Darss Fiese Bilder zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.06.2017
Prerow

Wolfgang Kleinert hat Kraft getankt in den Wintermonaten. „Ich hab’ richtig Lust“, sagt er mit seiner „Berliner Schnauze“. Lust auf die zehnte Auflage des Cartoonair am Meer. Die Cartoonausstellung hat sich bei Besuchern und Zeichnern zu einem festen Termin in der Jahresplanung entwickelt. Vom 17. Juni bis 17. September ist die Ausstellung „Fiese Bilder – Neue Meisterwerke des schwarzen Humors“ im Garten des Kulturkatens „Kiek in“ zu sehen. Präsentiert wird die Schau von der OSTSEE-ZEITUNG.

Wie weggeblasen sind frühere Zweifel an dem Projekt. Irgendwie schien beim Ausstellungsmacher die Luft raus zu sein. Jetzt spielt die Gesundheit wieder mit, die Bedingungen der Ausstellungsfläche haben sich verbessert und überhaupt klappt das Zusammenspiel zwischen Organisatoren und Kurverwaltung viel reibungsloser als zuweilen in Vorjahren – das zehnte „Cartoonair am Meer“ will Wolfgang Kleinert zu einem Ereignis machen, das diese Kunstform noch mehr ins Bewusstsein der Menschen rückt.

Neu in diesem Jahr sind drei Workshops mit Karikaturisten (siehe Info-Kasten). In den jeweils an einem Vormittag stattfindenden Seminaren geht es von der Ideenfindung bis zu deren zeichnerischen Umsetzung. Neu ist in diesem Jahr auch, dass dreimal für jeweils eine Woche Zeichner als „Cartoonist vom Dienst“ tätig sein werden. Die Idee entstand während des Cartoonisten-Treffens im vergangenen Jahr. Die Initiatorinnen Katharina Greve und Miriam Wurster werden vom 17. bis 24. Juni im Einsatz sein. Michael Holtschulte ist vom 16. bis 23. Juli als „Cartoonist vom Dienst“ tätig.

Rattelschneck übernimmt den Job unter anderem an der Kasse vom 9. bis 16. August.

60 Cartoonisten hat Wolfgang Kleinert wieder eingeladen, Zeichnungen für die Jubiläumsausstellung zu erstellen. Mit der neuen Schau knüpft der Ausstellungsmacher an den Beginn der Reihe an. Die erste Ausstellung fand unter dem Titel „Manche mögen’s heiß – Urlaubscartoons“ auf einer kleinen Fläche am Deichübergang im Verlauf des Hauptstrandzugangs statt. Doch der Strom der Urlauber zog an der in ihrer Konzeption einzigartigen Ausstellung von Karikaturen vorbei.

Sarkastischer Blick zurück zu den Anfängen: Am meisten los war auf der Wiese, als ein paar betrunkene Jugendliche randalierten und einen Teil der Ausstellung kaputt traten – zum Glück erst in der Nacht zum vorletzten Ausstellungstag, erinnert sich Wolfgang Kleinert. Schon ein Jahr später zog die Ausstellung um in den Garten des Kulturkatens. In der drei Monate währenden Schau kamen fast doppelt so viele Besucher wie im Auftaktjahr an den Deich. Und die Ausstellung war noch einen Monat länger zu sehen. Im vergangenen Jahr kamen rund 17500 Besucher.

Dokumentiert wird das Cartoonair seit Jahren in „Katalogen“. Diese Cartoonbände verkaufen sich im bundesweiten Buchhandel ganz beachtlich. In diesem Jahr gibt es mit dem Band „Halbinsel-Witze“ eine Neuerung. In dem Buch sind die besten Cartoons versammelt, die während der acht zurückliegenden Zeichner-Festivals entstanden sind. Dieser Band ist ausschließlich auf dem Darß zu bekommen, wie Organisator Kleinert sagt.

Auch in diesem Jahr haben sich mehr als 30 Karikaturisten für das Live-Zeichnen mit anschließender Abschlussparty und Vergabe des Publikumspreises angekündigt. Wolfgang Kleinert bezeichnet dieses Ereignis als „Familientreffen der Cartoonisten Deutschlands“. Noch vor der großen Abschlussparty ist ein besonderes Ereignis vorgesehen: eine Cartoon-Nonstop-Liveshow. Jeweils für eine halbe Stunde präsentieren sich Cartoonisten auf der Bühne im Kulturkaten. Bislang haben sich sieben Künstler für eine Einlage gemeldet. Damit kommt der Ausstellungsmacher dem Trend nach, wonach viele Zeichner mit eigenen Programmen auf die Bühnen streben.

Prerow ist Ursprung für zahlreiche weitere Karikaturen-Ausstellungen. Bilder des Cartoonair am Meer sind in der Folge in zahlreichen anderen Schauen in ganz Deutschland zu sehen. Traditionell ist die Freiluftschau ab Dezember in der Kunsthalle in Kühlungsborn zu sehen. Gezeigt werden die Cartoons unter anderem auch in verschiedenen Städten in Nordrhein-Westfalen. Analog zur Ausstellung in Prerow findet anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation in Wittenberg die Ausstellung „Unheilige Bilder“ statt.

Timo Richter

Mehr zum Thema

Veranstaltungsreihe beginnt am 6. Juni mit Ausstellungseröffnung

30.05.2017

Die Ausstellung ist noch bis Ende Juni im Bürgerhaus in Neubukow (Landkreis Rostock) zu sehen.

31.05.2017

Teilnehmer des Dienstagsmalkurses der Volkshochschule stellen ihre Bilder in Ribnitz aus

31.05.2017
Anzeige