Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fischland-Darss Neben dem Gewehr liegt die Kamera
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fischland-Darss Neben dem Gewehr liegt die Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:35 07.09.2013
Während der Eröffnung der Ausstellung „Waidmannsheil — Mit der der Kamera auf Jagd“ im Kurhaus Zingst. Quelle: Frank Burger
Zingst

Wie wäre es mit einem jungen Hirsch im Morgennebel? Oder vielleicht doch grüne Hände in einer Abwaschklappe? Die Besucher der Vernissagen im Ostseeheilbad Zingst mussten sich nicht entscheiden. Am Donnerstagabend konnten sie Fotos der wild lebenden Tiere des Darßwaldes von Klaus-Herbert Schröter ebenso bewundern wie die Collagen und Schattenbilder von Jutta Engelage.

„Mit der Eröffnung der Ausstellung 'Waidmannsheil — mit der Kamera auf Jagd' hier im Kurhaus präsentieren wir ihnen ein Heimspiel“, so der Kurator der Erlebniswelt Fotografie Zingst, Klaus Tiedge.

Klaus-Herbert Schröter, bislang Förster im Darßwald, zeige mit seinen Bildern die Artenvielfalt des Nationalparkes, so Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern. Schröter selbst erklärte gerne, wie er zu solchen beeindruckenden Ergebnissen komme. „Es gehört schon Wissen dazu, aber auch eine Menge Glück. Ich hatte neben dem Gewehr auch die Kamera zur Hand und so gelingen mit viel Geduld solche Aufnahmen.“ Klaus-Herbert Schröter betonte aber, dass all seine Bilder von Wegen und Plattformen aus gemacht worden seien, was wichtig im Nationalpark sei.

In der Villa Ruh wurde die Ausstellung „Bewegung im Raum“ der Münsteranerin Jutta Engelage eröffnet. Bewegung im Alltag zeichnete die Fotografin in hochwertigen Collagen auf.

„Diese Kunstwerke haben durchaus grafischen Charakter. Sie können aber mit ihren Blicken auf Wanderschaft gehen und die Bilder wie in einem Film erleben“, forderte Klaus Tiedge das Publikum auf.

Jutta Engelage hat Menschen in Bewegung fotografiert. Menschen, die gehen, sitzen, springen oder gestikulieren. Die Menschen selbst werden im Raum zu grafischen Elementen und erzählen doch selbst Geschichten aus dem Alltag.

„Schauen Sie, was auf den Bildern passiert und erleben Sie, was mit Ihnen passiert“, so Jutta Engelage, die nach der Vernissage Fotobücher signierte und sich den Fragen des staunenden Publikums stellte. Klaus-Herbert Schröter und Jutta Engelage sind Referenten der Fotoschule Zingst, und im Aktiven Fotoherbst geben sie ihr Können in Workshops weiter.

Klaus-

Herbert Schröter zeigt mit seinen Bildern die Artenvielfalt des Nationalparkes.“ Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern

Frank Burger

Anzeige