Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Flaschenpost: Absender sucht den Finder
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Flaschenpost: Absender sucht den Finder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.03.2013
In Prerow hat Wolfram Vogel eine Flaschenpost wie diese in die Ostsee geworfen. Quelle: OZ
Prerow

Die Flaschenpost von Wolfram Vogel könnte in die Geschichte eingehen. Und zwar als diejenige, die den kürzesten Weg, sowohl zeitlich auch von der Entfernung her, hinter sich hat. Am 19. Februar warf der Konstanzer die Flasche in Prerow ins Wasser. „Ich bin an die Spitze der Seebrücke gegangen. Es war sehr stürmisch“, berichtete der 68-Jährige gestern am OZ-Telefon. In der Flasche war neben einem Schreiben an den Finder auch ein Brief an seine Lebensgefährtin.

Kurz nachdem Wolfram Vogel am 20. Februar von seiner sechswöchigen Kur in der Ostseeklinik Prerow in seine Heimat zurückkehrte, war seine Flaschenpost auch schon in seinem Briefkasten. „Mein Brief kam am 23. Februar kommentarlos an“, berichtet der Rentner. „Vermutlich ist sie in der Bucht von Prerow an Land gegangen.“ Genaueres wisse er allerdings leider nicht. „Informationen, wer die Flasche gefunden hat und wer den Brief zur Post gegeben hat, fehlen leider vollständig.“ Denn gerne würde sich Wolfram Vogel bei dem Finder bedanken (siehe Infokasten).

Denn für ihn sei diese Flaschenpost eine schöne Erinnerung an die Zeit auf der Halbinsel Fischland-Darß- Zingst. „Ich komme ursprünglich aus Hannover. Die Ostsee war das erste Meer, das ich gesehen habe“, berichtet Wolfram Vogel. „Ich wollte unbedingt nochmal dort hin.“ Da er allerdings 1981 schwer erkrankte, sei dies nie möglich gewesen. „Ich hatte Lungenkrebs und später auch noch Probleme mit dem Herzen. Ich war deshalb nicht mehr reisefähig. Immer wieder habe ich mir vorgenommen, noch einmal an die Ostsee zu fahren, aber dann ging es mir gesundheitlich doch wieder schlechter.“

Umso größer sei die Freude über den Aufenthalt in der Ostseeklinik Prerow gewesen. „Es war wunderschön“, schwärmt Vogel. „Ich war oft am Meer spazieren. Es hat mir so gut gefallen, dass ich verlängert habe.“ Als Erinnerung an diese schöne Zeit habe er sich eine CD vom Liedermacher Peter Eidam gekauft. „Er ist in der Klinik aufgetreten. Mit dem Lied ‘Ostsee meine Liebe‘ hat er mir aus der Seele gesprochen.“ Gerne möchte der 68-Jährige wiederkommen und die frische Seeluft schnuppern. „Am liebsten im Winter, wenn es so schön ruhig ist und nicht so viele Leute dort sind“, so Vogel.

Dem Finder auf der Spur
Der Absender der Flaschenpost, Wolfram Vogel aus Konstanz, hofft auf diesem Wege denjenigen zu finden, der ihm den Brief aus der Flaschenpost zugesandt hat, da er sich gerne bedanken würde. Er vermutet, dass die Flasche direkt wieder in Prerow an Land gegangen ist.


Der Finder kann sich per E-Mail (lokalredaktion.ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de) bei uns melden. Wir stellen dann den Kontakt her.

Vermutlich ist die Flaschenpost in der Bucht von Prerow an Land gegangen.“Wolfram Vogel, Konstanz

Anika Hoepken

Anzeige