Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Fliegen an die schönsten Strände
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fliegen an die schönsten Strände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.04.2013
Die neue Imagebrosch�re des Ostseeflughafens Stralsund-Barth.
Barth

Mit einer neuen Imagebroschüre im Gepäck will der Ostseeflughafen Stralsund-Barth in Friedrichshafen am Bodensee die Lust auf einen Flug zur Ostsee wecken. Mit dabei:

das Steigenberger Strandhotel Zingst, das Grand Hotel & SPA Kurhaus Ahrenshoop von der Halbinsel Fischland-Darß- Zingst sowie das Hotel Speicher Barth. Sie präsentieren sich gemeinsam mit dem Hotel Bernstein Sellin und dem Gutshaus Kubbelkow von der Insel Rügen, das Hotel Hiddenseer und die Hafenresidenz aus der Hansestadt Stralsund.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Tourismuszentrale Rügen, der Tourismuszentrale Stralsund und des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst wurde die Broschüre vom Ostseeflughafen erstellt. Mit ausgesucht schönen Bildern und aussagekräftigen Texten wird Vorpommern-Rügen mit seinen zwei Flugplätzen vorgestellt.

Erstmalig verteilt wird sie vom 24. bis zum 27. April auf der „Aero 2013“ in Friedrichshafen. Auf dieser internationalen Fachmesse für die Allgemeine Luftfahrt vertritt der Ostseeflughafen Stralsund-Barth den Landkreis Vorpommern-Rügen mit einem attraktiven Messestand — der ebenfalls unter dem Motto: „Zu den schönsten Stränden Deutschlands fliegen“ steht.

Hierfür wurde eine attraktive Fotowand von fünf Metern Breite und zwei Metern Höhe gefertigt. „Mit unserem neuen Terminal können wir erstmalig mit ruhigem Gewissen und voller Überzeugung werben. Und wir haben neben der eigenen Broschüre auch die Imagebroschüren unserer Tourismusverbände im Gepäck“, sagt der Geschäftsführer des Ostseeflughafens, Paul Wojtasik. Er sei sicher, dass man das Interesse an einem Flug in unsere Region bei Messebesuchern, vor allem aber auch bei den anderen Ausstellern wecken werde.

Auch Vorpommern-Rügens Landrat Ralf Drescher freut sich über die gelungene, aussagekräftige Broschüre und insbesondere darüber, dass Hotels und Tourismusverbände über den gesamten Landkreis hinweg gemeinsam um Gäste werben.

„Vorpommern, Rügen, Welterbe- und Hansestadt Stralsund, Fischland-Darß-Zingst oder auch Ostseeflughafen — das sind allesamt gute Beispiele für wertvolle Markennamen in der Tourismuswirtschaft, die es gemeinsam zu stärken und auszubauen lohnt“, ist sich der Landrat Ralf Drescher sicher.

Mit unserem neuen Terminal können wir erstmalig mit ruhigem Gewissen und voller Überzeugung werben.“Paul Wojtasik, Geschäftsführer des

Ostseeflughafens Stralsund-Barth

OZ

Anzeige