Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Gartenanlage nachts mit Taschenlampen durchkämmt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Gartenanlage nachts mit Taschenlampen durchkämmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.09.2013
Ribnitz-Damgarten

Gleich zweimal läutete kurz vor Mitternacht in der Rettungsleitstelle das Einsatztelefon. Anwohner der Rostocker Straße in Ribnitz-Damgarten hatten den Feuerwehr-Notruf gewählt. Sie hatten in der benachbarten Kleingartenanlage „Drei Linden“ gegen 23.50 Uhr Feuerschein bemerkt. Was genau dort brannte, konnten sie nicht erkennen. Die Gartenanlage „Drei Linden“ ist die zweitgrößte in der Bernsteinstadt. Als die Ribnitz-Damgartener Feuerwehr eintraf, war von einem Feuer nichts mehr zu sehen. „Es roch allerdings nach Rauch“, erklärte Feuerwehrsprecher Berthold Moog. Mit Taschenlampen ausgestattet, schritten zehn Feuerwehrleute die dunklen Wege ab. Ihre Suche blieb jedoch erfolglos. Die Befürchtung nach einem Lauben- oder sonstigem Brand bestätigte sich nicht. Nach über 30 Minuten wurde der Einsatz abgebrochen. Um 0.40 Uhr war die Feuerwehr wieder zurück im Gerätehaus.

Möglicherweise waren zuvor Gartenabfälle verbrannt worden. Denkbar wäre auch, dass dies bereits am Tag geschah und die Feuerstelle noch nicht ganz erloschen war.

Detlef Lübcke

Anzeige