Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Gut Darß organisiert Borner Maskenball
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Gut Darß organisiert Borner Maskenball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 05.12.2018
Maskenball in Born 2015: Damen vom Finanzamt mit Steuersündern hinter Gittern und Clowns. Quelle: Elke Erdmann
Born

Der Rückzug des Veranstalters Jörg Maletz aus Ribnitz-Damgarten hat auf dem Darß die Nähmaschinen zum Stillstand gebracht. Das jedenfalls fürchtet der Borner Bürgermeister und Moderator des traditionellen Maskenballs, Gerd Scharmberg. Er kann beruhigt sein. Die Organisation des Ereignisses hat das Gut Darß übernommen, wie Geschäftsführer Marc Fiege auf Nachfrage bestätigt. Das Fest solle neue Impulse bekommen, um in der Folge interessanter auch für jüngere Menschen zu werden.

Nach der Absage Maletz’ „sind wir in uns gegangen“, sagt Marc Fiege. Fest stand von Anfang an, dass der Maskenball – eine Institution im Leben des Boddendorfes und weit über die Ortsgrenzen beliebt – auch im kommenden Jahr stattfinden soll. Der erste Termin ist der 19. Januar, ein zweites Mal wird in Februar gefeiert. Beide Bälle finden wie in den Vorjahren auch im „Born Aqua“ neben den Unterkünften des Landwirtschaftsbetriebs in der Straße Am Wald statt.

Hoffen auf mehr junge Ballgäste

„Wir machen das nun in Eigenregie“, sagt der Geschäftsführer des Gut Darß. Unterstützung finden die Organisatoren in der gemeindeeigenen Kurverwaltung des B0ddendorfes. Und auch der scheidende Organisator Jörg Maletz hatte noch einige Tipps für das Gelingen des Maskenballs in petto. Marc Fiege sieht dem Fortbestand der Festreihe erst einmal gelassen entgegen.

Viel mehr treibt ihn um, wie mehr jüngere Leute für den Maskenball begeistert werden könnten. Allein die ersten Reaktionen auf den Rückzug des Organisators zeigt Fiege, dass das Fest von vielen Menschen gewollt ist. An welchen Stellschrauben genau das Organisationsteam drehen wird, um die Attraktivität weiter zu steigern, sagte Fiege nicht. Charakteristisch für die Maskenbälle sind die meist in Teamarbeit aufwändig geschneiderten Verkleidungen. Erst nach Ende einer Präsentation der Kostümierung geben sich die Akteure zu erkennen. Oftmals sind die schönsten Kostüme später während des Fastnachtstonnenabschlagens erneut zu bewundern.

Keine Pause für Nähmaschinen

Den Borner Bürgermeister Gerd Scharmberg freut die Übernahme der Organisation des Maskenballs außerordentlich. Der langjährige Moderator der Veranstaltung befürchtete gar das Aus des Ereignisses in Born, nachdem Jörg Maletz ihn angerufen habe, um seinen Rückzug aus der Veranstaltertätigkeit anzukündigen. „Es darf nicht sein, dass das Fest allein wegen Nicht-Organisation den Bach runtergeht“, konstatiert Scharmberg.

Weil es seine Zeit brauche, die vielfach kunstvollen Kostüme zu schneidern, freut sich der Borner Bürgermeister, dass das Gut Darß in dieser Frage so schnell in die Bresche gesprungen ist. Marc Fiege ergänzt: „Die Nähmaschinen brauchen nicht still zu stehen.“

Timo Richter

Am Sonnabend findet aus Anlass von 700 Jahre Ersterwähnung des Dorfes eine Festsitzung statt.

05.12.2018

Landesklasse: Blau-Weiß Ostsee-Schmuck Ribnitz-Damgarten feiert zwei klare Siege

04.12.2018

Mit einem Interessenbekundungsverfahren sucht die Kur- und Tourismusgesellschaft Zingst nach einem neuen Betreiber für das Kurhaus-Restaurant. Nachhaltiges Wirtschaften ist gefragt.

04.12.2018