Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten „Ich erfinde, liebe, lache, arbeite, lebe und atme Fotografie“
Vorpommern Ribnitz-Damgarten „Ich erfinde, liebe, lache, arbeite, lebe und atme Fotografie“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 28.02.2018
Zingst

Die Leica-Galerie im Seeheilbad Zingst zeigt ab heute Fotografien aus fünf unterschiedlichen Bilderserien von Simon Puschmann. Der preisgekrönte Werbefotograf und Regisseur widersetzt sich allen Kategorien. Er kreiert seit mehr als 25 Jahren eine eigene Marke dramatischer, unerwarteter Bilder für seine renommierten Auftraggeber.

Experimentelle Fotografie, eine Aufnahme aus der Zingster Ausstellung. Quelle: Foto: Simon Puschmann

Die Aufnahmen für die Zingster Ausstellung „personal work“ sind in der Zeit von 2015 bis heute entstanden. Sie geben Einblicke in die kreative Bandbreite Puschmanns. Auffallend dabei ist seine Fähigkeit, alltägliche Dinge in einzigartige Perspektiven zu rücken. Die Fotografie ist in Puschmanns Alltag omnipräsent. Er fotografiert stets und ständig, selbst aus dem Flugzeug oder Taxi heraus.

Simon Puschmann nimmt seine Umwelt bewusst wahr. Mit offenen Augen geht er durch seine Heimatstädte Los Angeles, Hamburg und Boston, um verwundete Gebäude, die „open wounds“ aufzunehmen. Dieser Zustand des Verfalls ist meist nur für ein paar Tage sichtbar. Danach sind sie für immer Geschichte.

Im vergangenen Jahr hat Puschmann seine fotografische Arbeit um filmische Elemente erweitert. Er „schießt“ einen Film und bringt die Qualität seines Schaffens auf eine neue Ebene.

„Es gibt keinen Zweifel. Ich habe Fotografie gefunden und sie hat mich gefunden. Es ist eine so feste Ehe wie die, die ich mit meiner Frau Susanne habe“, beschreibt Simon Puschmann seine Einstellung zur Fotografie.

Er mag es, seine Kunden, sein Publikum, sogar sich selbst zu überraschen. „Die Kunden wissen, dass sie das Unerwartete erwarten können und dass ich mich anstrengen werde. Ich erfinde, liebe, lache, arbeite, lebe und atme Fotografie“, sagt er.

Die Ausstellung wird bis zum 15. Mai 2018 gezeigt. Die Vernissage ist für Donnerstag, 8. März, ab 18.30 Uhr geplant.

Geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr; ab Mai zusätzlich samstags und sonntags von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

dl

Mehr zum Thema

Schulrallye führt in alle Klassenzimmer: Tag der offenen Tür an der Nieparser Schule war wieder ein Highlight

10.02.2018

Domizil und Betreuer für Fundus gesucht / Göhren braucht Hilfe für langfristigen Museumsbetrieb

16.02.2018

Die Eltern- und Familienbildung des Charisma e.V. lädt Familien aus ganz Rostock zur Teilnahme ein

16.02.2018

Ausschuss diskutiert Varianten des zweiten Bauabschnitts auf dem Holzreiter-/Bleicherwall

16.02.2018

Anzahl der Seebestattungen in der Region vervielfacht. Kosten ähnlich gering wie bei einer anonymen Bestattung.

15.02.2018

Born lockt mit 21. Fastnachtstonnenabschlagen / Eine Jury prämiert die schönsten und originellsten Kostüme

15.02.2018
Anzeige