Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Kinder- und Jugendsport auf Platz eins
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Kinder- und Jugendsport auf Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.04.2016

. Die Stadt stellt auch in diesem Jahr wieder einen Sockelbetrag von 10000 Euro für die Förderung des Vereinssports bereit. Nach welchen Grundsätzen das Geld verteilt wird, regeln die Sportrichtlinien. Doch die sind in die Jahre gekommen. Deshalb haben die Mitglieder des Sportausschusses Ribnitz-Damgarten diese durchforstet und Veränderungen vorgenommen. Das Ergebnis liegt jetzt vor, ab 1. Mai soll die überarbeitete Sportrichtlinie in Kraft treten.

Neu aufgenommen wurde eine Prioritätenliste. An erster Stelle steht danach bei den Zuwendungen der Kinder- und Jugendsport. Es folgen die ehrenamtliche Sportarbeit, der Behindertensport und die Förderung ausgewählter Sportveranstaltungen. Da es in den vergangenen Jahren viele Förderanträge gegeben habe, die nicht so recht reinpassten in die Förderrichtlinien, sei der Abschnitt Zuwendungsempfänger genauer gefasst worden, machte Antje Weilandt, zuständig in der Stadtverwaltung für Sport und Sportstätten, deutlich.

Zuwendungsberechtigt sind danach nur Sportvereine, die eine vom Finanzamt anerkannte Gemeinnützigkeit nachweisen können, in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Ribnitz-Damgarten eingetragen sowie in der Bernsteinstadt aktiv und hier auch ansässig sind. Außerdem müssen sie dem Kreissportbund Vorpommern/Rügen angehören und Mitglied im Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern sein. Mit der überarbeiteten Sportrichtlinie ist auch klar definiert: „Nur für die Veranstaltungen kann Zuschuss gezahlt werden, die eindeutig sportlich ausgerichtet sind.“ Neu ist auch ein Punkt, der die Ausbildung von Trainern und Übungsleitern der Sportvereine betrifft. Ein Teil der Kosten wird künftig übernommen. Damit wolle man das ehrenamtliche Engagement der Übungsleiter und Trainer würdigen, so Antje Weilandt . Ausschussvorsitzender Hans-Dieter Konkol macht deutlich: Prägend für Ribnitz-Damgarten sei das große Verständnis für den Sport. „Da ziehen die Verwaltung mit dem Bürgermeister an der Spitze und Stadtvertreter an einem Strang“. Das spiegele sich auch in den überarbeiteten Sportrichtlinie wider.

Von es

Anzeige