Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Klitschko-Kontrahent trainiert in Dierhagen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Klitschko-Kontrahent trainiert in Dierhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2013
Beim Strandlauf: Ein Fernsehteam interviewt Robin Krasniqi (r.). Am 20. April wird der 26-J�hrige in London gegen Nathan Cleverly boxen.
Dierhagen

Die Region scheint Prominenten gut zu tun, um sich auf große Auftritte vorzubereiten. Vor Ostern trainierte Fernsehmoderatorin Marijke Amado (59) für die RTL-Show „Let‘s Dance“ in Ahrenshoop. Heute bereitet sich Profi-Boxer Francesco Pianeta (28) in Dierhagen auf seinen Weltmeisterschaftskampf in der Mannheimer SAP-Arena gegen Wladimir Klitschko (37) vor. Mit dem Deutsch-Italiener ins Trainingscamp gereist ist Robin Krasniqi. Der 26-jährige Profi-Boxer trainiert für das Halbschwergewichtsduell in der Londoner Wembley Arena gegen WBO-Weltmeister Nathan Cleverly (26).

Die Suiten, die beide Trainingspartner im Strandhotel Fischland bewohnen, sind zwar geräumig. Sie wären für das Training der schweren Jungs sicherlich dennoch ein paar Nummern zu klein. „Dafür haben wir unseren großen Konferenzraum, der sonst für Tagungen genutzt wird, zur Verfügung gestellt“, erklärt Hoteldirektorin Isolde Heinz.

Das Magdeburger SES-Team hat in der Mitte des Konferenzsaales einen Boxring aufbauen lassen. Gestern stiegen Francesco Pianeta und Robin Krasniqi schon mal eigens für die zahlreich angereisten Journalisten in den Ring. Beide hatten zwar auch Schweißperlen auf der Stirn, doch hier kämpften vor allem die Kameraleute und Fotoreporter — um das beste Bildmotiv. Auch beim Strandlauf zur Erwärmung für das Pressetraining richteten sich zig Kameraobjektive auf die Boxer.

Heute trainieren die Boxer wieder ohne öffentliche Begleitung. Wer die Sparringspartner seien, das bleibe geheim, sagte Promoter Ulf Steinforth gestern. „Nur so viel, es wird richtig Feuer gegeben“, kündigte er an.

Während sich Francesco Pianeta noch bis zum 4. Mai auf seinen Kampf gegen Klitschko vorbereiten kann, bleiben Robin Krasniqi nur noch wenige Tage. Dreimal wurde das Halbschwergewichtsduell gegen Cleverly bereits verschoben. Am 20. April soll der Fight nun endlich steigen.„Am Montag oder Dienstag werden wir nach London fliegen“, ließ Steinforth wissen.

„Ich brenne für diesen Kampf. Und wenn ich über den Kanal schwimmen müsste, um Cleverly zu begegnen, würde ich es tun“, zeigte sich Krasniqi hochmotiviert. „Robin hat das Zeug und den Willen zum Weltmeister und ein echtes Fighterherz. Es bereitet mir Freude, mit ihm zu arbeiten“, betonte sein Coach Dirk Dzemski (40).

Francesco Pianeta war im vergangenen Jahr kurzzeitig Sparringspartner bei Wladimir Klitschko, der seit Jahren unumstrittenen Nummer 1 im Schwergewicht. „Dort habe ich genau erkannt, wo seine Schwachstellen sind und werde sie ausnutzen“, sagte Pianeta. Er wisse, dass ihn viele Experten als Außenseiter sehen. „Aber ich mag diese Rolle und werde es allen zeigen. Ich werde Klitschko ausknocken und die Boxwelt auf den Kopf stellen“, zeigte sich Pianeta gestern entschlossen.

Der SES-Boxstall hat auch seinen Schwergewichtler Michael Wallisch (27) mit nach Dierhagen gebracht. Der gebürtige Münchner wird hier heute ebenfalls trainieren, um am 4. Mai im Rahmen des WM- Duells zwischen Titelverteidiger Klitschko und Herausforderer Pianeta erstmals unter SES-Flagge zu boxen. In Mannheim wird sich außerdem Nachwuchstalent Moritz Stahl (21) präsentieren. Für diesen Kampf trainiert auch er heute im Ostseebad.

„Es ist toll in Dierhagen, wir fühlen uns gut aufgehoben“, lobte Ulf Steinforth im Namen seiner Jungs. Erst in der vergangenen Woche hatte das Hotel den ehemaligen Boxer Axel Schulz (44) zu Gast.

Detlef Lübcke