Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Komensky-Schüler schmücken den Baum
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Komensky-Schüler schmücken den Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.12.2017
Kugeln, Zapfen, Sterne – Schüler der Komensky-Schule dekorieren den Barther Weihnachtsbaum. Quelle: Foto: Volker Stephan
Barth

Vor zwei Wochen haben Mitarbeiter des Stadtbauhofes und des Forsthofes den circa zwölf Meter hohen Baum – nach Ansicht von Stadtförster Ralf Moritz eine etwa 25 Jahre alte Kreuzung aus Blau- und Sitkafichte – auf dem Barther Marktplatz aufgestellt. Gestern bekamen die Angestellten des Stadtbauhofes Unterstützung, damit aus der Fichte ein ordentlicher Weihnachtsbaum wird. Dritt- und Neuntklässler der Barther Förderschule „J. A. Komensky“ halfen beim Schmücken. Dabei durften einige Drittklässler, wie Sam Nowak und Joel Witt, Stadtelektriker Olaf Schramm im Korb des Hubsteigers sogar nach oben begleiten, um ihm dort die Kugeln zuzureichen. Ein tolles Erlebnis.

Das soll auch der Weihnachtsmarkt werden, der am Freitag beginnt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Lange Straße hatte Olaf Schramm bereits in der vergangenen Woche mit Lichterketten illuminiert, jetzt wollen die Mitarbeiter des Stadtbauhofes noch die Weihnachtsbuden aufstellen und den Marktplatz mit Nadelbäumchen und Schnittgrün aus dem Stadtforst ausgestalten. Erst am Eröffnungstag des Marktes werden die Händler ihre Verkaufswagen und -stände aufstellen und einige Schausteller ihre Attraktionen aufbauen. „Leider haben wir in diesem Jahr nur kleinere Kinderattraktionen zur Verfügung“, bedauert Heyko Mews und liefert auch gleich die Begründung: „Die Vorweihnachtszeit verdichtet sich diesmal. Am vierten Advent ist auch schon Bescherung. Die meisten Schausteller reisen nach der Schließung der größeren Weihnachtsmärkte, zum Beispiel in Stralsund, gleich nach Hause. Dagegen hatten sie in den vorangegangenen Jahren gern noch den Barther Weihnachtsmarkt am vierten Adventswochenende mitgenommen.“ Trotzdem könnten sich die Barther Kinder auf Ponyreiten, eine Kindereisenbahn, ein Märchenzelt der evangelischen Kirche, Fotos mit dem Weihnachtsmann sowie auf das Glücksrad von Moderator/DJ Frank Nehls freuen. Der wird an allen drei Tagen durch das Programm führen und für die fachmännische weihnachtliche Beschallung des Marktplatzes verantwortlich sein.

Doch noch wird fleißig gewerkelt für das bunte Treiben. Das können Barther und Gäste ab Freitagnachmittag genießen. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt übermorgen durch Bürgermeister Dr. Stefan Kerth und einen neu verpflichteten Weihnachtsmann, der sich den Titel des „Barther“ Weihnachtsmannes erst noch verdienen muss. Gleich im Anschluss werden die Kinder der Zentralen Grundschule „F. A. Nobert“

ihr weihnachtliches Bühnenprogramm aufführen. Parallel dazu wird auf dem Marktplatz auch das bunte Treiben zwischen den Schaustellergeschäften und weihnachtlichen Händlerbuden sowie an Imbiss- und Glühweinständen beginnen. Um 18 Uhr wird das Rostocker Duo „Blue Bayou“ auftreten, das bereits im Vorjahr das Publikum mit Countryklängen und Line-Dance-Musik begeisterte.

Am Sonnabend, dem 16. Dezember, wird die Bühne ab 15 Uhr für die Mädchen und Jungen der Kita „Wirbelwind“ reserviert sein. Sie führen ihr kleines Weihnachtsprogramm auf. Eine Stunde später übernimmt der Barther Spielmannszug die Programmgestaltung. Erwartungsvoll dürften viele Barther dem Programm „White Christmas“ mit Daniella Rossini entgegenfiebern. Die sympathische Sängerin aus der Schweiz mit italienischen Wurzeln wird die Bühne um 17 Uhr betreten und eine Auswahl internationaler Weihnachtslieder darbieten. Ab 18 Uhr nimmt der „Holiday Party Express“ Fahrt auf, um die Besucher mit „Weihnachts-Rock“ in Stimmung zu bringen.

Am Sonntag, dem dritten Markttag wird der evangelische Kindergarten ab 15.30 Uhr sein Programm vortragen. Das kulturelle Finale des diesjährigen Weihnachtsmarktes dürfen um 16 Uhr die Mädchen des Schulvereins „Klette“ mit ihrer Prgrammdarbietung übernehmen, bevor es um 18 Uhr heißt: Das war der Barther Weihnachtsmarkt 2018.

Buntes Treiben

Eröffnet wird der Barther Weihnachtsmarkt am Freitag um 15.30 Uhr durch Bürgermeister Dr. Stefan Kerth und einen neu verpflichteten Weihnachtsmann. Das besinnlich-bunte Treiben auf dem Marktplatz können Einwohner und Besucher bis Sonntag genießen.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt: Freitag von 15.30 bis 21 Uhr,

Sonnabend von 11 bis 21 Uhr,

Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr.

Volker Stephan

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige