Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Küstenkabarett in Barther Boddenbühne
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Küstenkabarett in Barther Boddenbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.04.2013
Barth

Und worum geht es? Um die große Politik und die schmerzliche Erkenntnis „So, wie es bleibt, ist es eben!“ Die Kabarettisten stellen fest: Was übrig bleibt an Sondermüll beim Ausmisten des politischen Augiasstalles unserer Oberen, hat vermutlich eine längere Halbwertzeit als Plutonium. Parteien, Banker, Manager, Vorstände, von Ackermann bis Zumwinkel strahlen, selbst angesichts einer globalen Krise um die Wette, dass der Geigerzähler explodiert. „Aber Freunde, was soll‘s? Das Zeug muss entsorgt werden. Und wer darf es wieder richten? Am Kabarett bleibt‘s hängen. Typisch!“, mosert das Küstenkabarett.

Die Zuschauer sollen helfen beim heiteren kabarettistischen Großreinemachen. Das „Freche Küstenkabarett“ lädt ein zu einem amüsanten Blick zurück nach vorn. „ Leichen von ‘zig Regierungskoalitionen liegen im Keller. Das Zeug muss raus, das nimmt uns doch später keine Giftmülldeponie ab!“, sagen die Kabarett-Macher.

Die Regie führt Peer Tepper. Am Sonnabend um 19.30 Uhr geht‘s im Theater-Garten los. Es spielen Birgit Lenz, Marilena Weichert, Heiko Gülland, Rolf Günther und Martin Schneider.

OZ