Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Remmi-Demmi in Ribnitz
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Remmi-Demmi in Ribnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014

Lateinamerikanische Rhythmen oder raue Stimme: acht Bars, Kneipen und Cafés laden am Samstagabend ab 20Uhr zur Ribnitzer Kneipennacht ein.

Im Prinzip gleicht die Kneipennacht einem musikalischen Stadtspaziergang. In der Rostocker Straße („Zum Fischland“) sorgen die fünf Männer der „Ready Teddies“ für Partystimmung. Nach einem kurzen Fußmarsch lockt das Caribaltic mit exotischen Klängen. Das „Trio Ipanema“ wird mit lateinamerikanischer Musik die Hüften der Bernsteinstädter zum Schwingen bringen. Weiter geht es ins „Akropolis“ am Marktplatz. Hier wartet die Gruppe „Sand-Dorn“ mit einer Mischung aus Swing, Jazz, Blues und mehr. Im Café im Bernsteinmuseum unterhalten „Bluesrausch & Co“ mit Bluesrock, Boogie Woogie und Rock ‘n Roll. Blues findet sich auch im alten Güterbahnhof, den Räumen des Amber City e.V. Dort erwarten die Gäste zum einen „Amber Blues“ und die neubesetzte Rockgruppe „Paratax“. In der „Alten Post“

spielen Urgestein „Joker“, ebenfalls mit kleiner Neubesetzung. Rockige Klänge gibt es von der „Notlösung“ in der Kneipe „Zur Klause“. Im Pub des Sportpalastes wird Mark Hantusch mit Gitarre und einer außergewöhnlichen Stimme den Liedern von Johnny Cash und Depeche Mode eine eigene Note verleihen.

Auch die Kraftverkehrsgesellschaft schiebt Nachtschicht. Der zusätzliche Bus (19.20 Uhr ab Damgarten Wendeplatz) bringt die Gäste zur Kneipennacht. Für die Rückfahrt nach Damgarten fährt um Mitternacht und ein Uhr ein Bus ab dem Koch-Gotha Platz.

Die Eintrittskarte — sie kostet acht Euro — kann in der ersten Bar erworben werden.



Paula Mittermayer

Anzeige