Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Viel alte und neue Technik im Festumzug
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Viel alte und neue Technik im Festumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:16 13.09.2013
Sicher das Spannendste für die Kinder — eine kurze Rundfahrt mit dem Ahrenshäger Feuerwehrauto. Quelle: Volker Stephan
Ahrenshagen

Ihr 90-jähriges Bestehen wollen die Ahrenshäger Feuerwehrleute morgen gemeinsam mit den Einwohnern und den Feuerwehren des Amtsbereiches feiern. Das Jubiläum bildet den Anlass für einen tollen Umzug durchs Dorf mit viel alter und neuer Technik sowie für ein zünftiges Feuerwehrfest.

Erwähnt wurde die Freiwillige Feuerwehr Ahrenshagen erstmals in einem Zeitungsartikel am 15. Mai 1923. Es wird davon ausgegangen, dass sie auch im gleichen Monat gegründet worden ist. „Damals schaffte man eine Handdruckspritze an, die von Pferden zum Einsatzort gezogen wurde“, wusste Wehrführer Bernd Wittek (44), selbst seit 26 Jahren dabei. Aus diesem Grund habe man sich bemüht, ein möglichst ähnliches Originalgerät für den Umzug zu gewinnen und sei bei der Feuerwehr Langsdorf fündig geworden.

Zahlreiche befreundete Feuerwehren haben laut Wehrführer Wittek ihre Teilnahme mit vorwiegend älterer Technik angekündigt — bisher 16. „Das Problem mit den alten Fahrzeugen, die ja meist abgemeldet sind, besteht immer darin, ein rotes Überführungskennzeichen zu erhalten“, so seine Erfahrung. Doch auch neue Technik wird zu sehen sein, so das erst drei Jahre alte LF 20/16 der Damgartener Feuerwehr. Die Damgartener Kameraden wollen nach dem Umzug, der um 14 Uhr auf dem Parkplatz der Schule beginnt und eine halbe Stunde später am Feuerwehrgerätehaus endet, zwei interessante Vorführungen gestalten: Eine Fettexplosion und eine Verkehrsunfallübung mit Bergung aus einem Pkw. Die Ahrenshäger Kameraden haben eine gemeinsame Übung mit ihren polnischen Freunden aus der Partnergemeinde Insko vorbereitet, außerdem ist zur Besichtigung der Technik im Freien und im Gerätehaus eingeladen. Wer möchte, kann einen Blick in die Chronik und in die Ordner mit den Einsatzfotos der Ahrenshägener Wehr werfen. Für die Jüngsten stehen Kinderbelustigungen bereit.

Sowohl der Umzug als auch der Nachmittag werden von der Schalmeienkapelle Teterow begleitet. Mit Gulaschkanone, Schwein am Spieß und Kuchen dürfte auch ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt sein. Ab 20 Uhr ist zum Tanz in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Volker Stephan

Anzeige