Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Landesliga-Fußballer testen weiter

Landesliga-Fußballer testen weiter

Trin zu Gast in Grimmen, PSV empfängt SV Warnemünde. Dienstag gewann die PSV-Elf gegen Stralsund.

Voriger Artikel
Pilz lässt Eschen in Vorpommern-Rügen sterben
Nächster Artikel
Störtebeker Stuntcrew bietet seit 20 Jahren ein explosives Programm

Mathias Hirschmüller (am Ball) — hier im ersten Test gegen Rövershagen — zeigte sich sehr lauf- und spielfreudig.

Quelle: Tommy Bastian

Fußball — Bereits heute Abend (Anstoß 19 Uhr) gastiert die Landesliga-Elf des SV Rot-Weiß Trinwillershagen zum dritten Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Spielserie beim Verbandsligisten Grimmener SV. Für die Triner ist es der dritte Vergleich nach der 1:3-Niederlage in Bad Doberan und dem 3:2-Sieg zu Hause gegen den FSV Bentwisch. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit den ehemaligen Rot-Weißen Oliver Bollhagen und Brian Kozlowski, die in ihre zweite Saison mit dem Grimmener SV gehen. Im Vorjahr gehörten die Ex-Triner zu den Stammspielern beim GSV. Schon am Sonntag sind die Triner dann auch wieder zu Hause zu erleben. Um 14 Uhr gastiert der Landesklasse-Vertreter PSV Rostock auf dem Sportplatz am alten Park.

Der PSV Ribnitz-Damgarten setzt seine Testspielserie morgen Nachmittag mit einem Heimspiel gegen den früheren Ober- und Verbandsligisten SV Warnemünde fort. Die Kicker aus dem Ostseebad wurden in den vergangenen Jahren bis in die Landesklasse durchgereicht. Doch jetzt soll es wieder aufwärts gehen, dafür holten die Warnemünder mehrere frühere Verbandsliga-Spieler zurück, unter anderem die Ex-Graal-Müritzer Martin Ahrens und Patrick Apitz. Anstoß auf dem Sportplatz in Damgarten ist um 15 Uhr.

Bereits am Dienstagabend trafen die PSV-Kicker dort auf den Verbandsligisten FC Pommern Stralsund und gewannen mit 5:3 (3:2). In einer ausgeglichenen ersten Hälfte, mit vielen Torchancen und Toren auf beiden Seiten, brachte Tilo Treptow die Gastgeber früh in Führung (6.). Auch der FC Pommern wurde immer wieder gefährlich. „Vor allem dann, wenn die Abstände zu groß wurden und wir nicht schnell genug hinter den Ball kamen“, beschrieb PSV-Trainer Ingo Plewka. „Dennoch war die Laufbereitschaft meiner Mannschaft vorbildlich“, lobte der 52-Jährige. So kamen die Stralsunder nicht unverdient zum Ausgleich (26.). Fabian Beu traf zum 2:1 für den PSV (34.), doch Stralsund schlug noch einmal zurück (37. Foulelfmeter). Wiederum Fabian Beu traf fünf Minuten vor der Pause zum 3:2 (40.). In der Halbzeit wechselten beide Trainer durch.

Die Bernsteinstädter waren fortan tonangebend. Der eingewechselte Hans Götzke traf nach gut einer Stunde zum 4:2 (62.). Sieben Minuten später legte der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Tom Kunstmann nach, 5:2 (69.). In der Schlussphase nahmen die Ribnitz-Damgartener das Tempo heraus und mussten prompt das 3:5 hinnehmen (85.).

„Es hat sich gezeigt, dass man 90 Minuten konzentriert arbeiten muss. Unsere Tore waren durch schnelles Umschalten und direktes Spiel nach vorn schön herausgespielt“, resümierte PSV-Coach Ingo Plewka. Sein Debüt im PSV-Trikot feierte Neuzugang Benjamin Kliesch (vorher TSV Graal-Müritz).

Aufstellung
PSV Ribnitz-Damgarten: Henry

Liesegang — Markus Kunze, Benjamin Kliesch (80. Fabian Beu), Tom Winkler (60. Tom Kunstmann), Florian Beu (75. Tobias Bleeck) — Niko Treptow, Martin Schulz (42. Marc Kuster), Tilo Treptow (80.

Hendrik Vieweg), Mathias Hirschmüller, Hendrik Vieweg (46. Hans Götzke), Fabian Beu (46. Adrian Kleinfedt).

Unsere Tore waren teilweise schnell und direkt herausgespielt.“PSV-Trainer Ingo Plewka

 

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Verlagshaus Ribnitz-Damgarten

Lange Straße 43/45
18311 Ribnitz-Damgarten

Öffnungszeiten:  
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Robert Niemeyer
Telefon: 0 38 21 / 88 86 39
E-Mail: ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.